Nachrichten September 2019

Pressemitteilungen von Stadt, Kreis und Vereinen für Lobberich (D-41334 Nettetal-Lobberich)

Nachrichten
August 2012


31. August


Einbrüche in Firmen Lobberich Ost

Bisher Unbekannte hebelten in der Nacht von Donnerstag zu Freitag, zwischen 18:30 Uhr und 07:40 Uhr, zwei seitliche Fenster an dem Gebäude einer Firma auf der Van-der-Upwich-Straße auf. Im Gebäude öffneten und durchsuchten sie in mindestens zwei Büros diverse Behältnisse.
Außerdem hebelten sie noch eine Metalltüre zu einem Lagerraum auf. Offensichtlich fanden die Einbrecher jedoch nicht, wonach sie suchten, denn nach ersten Feststellungen verließen sie das Gebäude ohne Beute. Die Kripo bittet, verdächtige Beobachtungen unter  02162/377-0 zu melden.

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag, um 01:45 Uhr, schlugen Unbekannte eine Scheibe zum Lagerraum eines Autohauses auf der Heinrich-Haanen-Straße ein und gelangten so in das Gebäude. Sie mussten allerdings ihr Vorhaben abbrechen und ohne Beute flüchten, weil sie bei ihrem Einbruch die Alarmanlage ausgelöst hatten. Bei Eintreffen der Polizei waren der oder die Eindringlinge bereits unerkannt und ohne Beute entkommen. Die Kriminalpolizei bittet darum, verdächtige Beobachtungen unter der Rufnummer 02162/377-0 zu melden.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Natürlich mit Handicap

Der Naturpark Schwalm-Nette bietet am Samstag, 8. September, eine Wasser-Erlebnistour für Erwachsene mit geistiger Behinderung an. Die Teilnehmer erforschen von 14.30 bis 16.30 Uhr die Natur am Windmühlenbruch. An Stationen sind die Sinne gefordert. Wiebke Esmann und Dany Langen begleiten durch das Programm. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz gegenüber Möbel Busch an der Breyeller Straße in Lobberich. Wer teilnehmen möchte, sollte eine Begleitung, sowie feste Schuhe und Verpflegung mitbringen. Auskunft und Anmeldung bis 1. September unter Telefon 02153/89374 oder 02163/579904 oder per E-Mail: naturschutzhof@web.de
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


30. August


„Samt und Seide“ – Zur Geschichte der Textilindustrie

In Zusammenarbeit mit dem VVV Lobberich geben Dr. Theo Optendrenk und Greta van der Beek-Optendrenk jetzt das Buch „Samt und Seide – Zur Geschichte der Lobbericher Textilindustrie“ heraus. In vielfältigen Einzeldarstellungen und Bildern führt das Buch die Leser von der Geschichte bis in die Gegenwart. Dabei zeigt es die herausragende Bedeutung der Lobbericher Textilindustrie in der Historie des Niederrheins auf. Das 224 Seiten umfassende Werk wird am Samstag, 15. September um 11 Uhr in der Sparkasse in Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 1 vorgestellt. Interessierte sind zur Buchvorstellung herzlich eingeladen.

Fegers Druck und Verlag GmbH Nettetal

ISBN 3-9807883-5-0 224 Seiten, 92 Abbildungen, Hardcover

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)
=> entsprechende Meldung in den GN


Die Nacht der Fledermäuse

Zu einem Schauspiel der Fledermäuse lädt der Naturpark Schwalm-Nette am Freitag, 7. September, ein. Markus Heines von der Biologischen Station Krickenbecker Seen führt die Teilnehmer der Wanderung zum De-Witt-See. Dort tummeln sich in warmen Sommernächten häufig Fledermäuse, die die Teilnehmer mit einem Detektor orten können. Los geht es um 20 Uhr auf dem Wanderparkplatz am NABU-Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich. Das Ende der Veranstaltung ist für 22.30 Uhr vorgesehen. Wer dabei sein möchte, sollte feste Schuhe tragen. Taschnenlampen sind tabu. Kinder ab sieben Jahren sind willkommen. Bei Regen fällt die Wanderung aus. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02153/912909.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Täter erbeuteten Kupferdachrinne

Bei einem Einbruch in einen Versorgungsbetrieb in Lobberich haben bislang unbekannte Täter mehrere hundert Meter Kupferdachrinne gestohlen. Das zwischen der Ortsumgehung Lobberich und der Düsseldorfer Straße auf freiem Feld gelegene Gelände ist durch die Täter in der Zeit von Freitag, 12:00 Uhr bis Dienstag, 14:00 Uhr aufgesucht worden. Nachdem sich die Einbrecher zunächst unbefugt Zutritt auf das eingezäunte Grundstück verschafften, entfernten sie von einem Gebäude die Abflussrinne. Das Metall hat einen Wert von mehreren tausend Euro. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Hinweise bitte an die Kripo in Nettetal unter der Tel. Nr. 02162-377-0.
(Quelle:Kreispolizeibehörde)


Naturpark Schwalm-Nette: Steig auf, fahr mit!

„Steig auf, fahr mit!“ heißt es beim Naturpark Schwalm-Nette im September. Mit dem VN Lobberich radeln die Teilnehmer der Tour durch den Naturpark Schwalm-Nette und darüber hinaus. Gerne können ältere Teilnehmer mitradeln. Die Gruppe passt ihr Tempo an. Auf halber Strecke steht eine Einkehr auf dem Programm. Termine für die Tour sind donnerstags, 6., 13., 20. und 27. September, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Wanderleiter ist Karl Engbrocks. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Lobberich. Auskunft unter Telefon 02153/3587.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Naturpark Schwalm-Nette: Mit dem Fahrrad durch die Heimat

Mit dem Fahrrad durch die Heimat führen im September Touren des Naturparks Schwalm-Nette. Auf den Spuren von Natur, Kultur und Geschichte geht es durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet. Auf dem Programm stehen auch Besichtigungen. Hans Bäumges vom Radlertreff Nettetal begleitet die Gruppe. Am Ende der Tour kehren die Teilnehmer ein. Termine sind dienstags, 4., 11., 18. und 25. September, jeweils von 14.30 bis 18 Uhr. Treffpunkt ist an der Kreuzung Windmühlenweg/Mühlenstraße in Lobberich. Auskunft unter Telefon 02153/70531.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


29. August


Erinnerungen an Niedieck

Ehemalige Mitarbeiter des Samtherstellers Niedieck blicken nostalgisch zurück und können nicht verstehen, dass dieses Weltunternehmen 2003 in die Insolvenz gehen musste. Jährlich wollen sich frühere Mitarbeiter treffen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Notfall-Patienten in Nöten

Verwandte und Helfer sind verunsichert, weil sie nicht die angeforderte Hilfe erfuhren. In zwei Fällen weigerten sich Patienten, ins Krankenhaus zu gehen. Einer starb später, der andere liegt im Hospital.

Kommentar: Zählt nicht mehr jede Minute?

Es ist kaum zu ertragen, was sich da zwischen Angehörigen und Nachbarn von Notfall-Patienten in Kaldenkirchen und der Leitstelle des Kreises Viersen beziehungsweise herbeigerufenen Rettungssanitätern abgespielt hat.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


28. August


Zwölf Arbeiten für Berlin

Im Lobbericher Kunsthaus Minten schaffen Frauen und Männer mit geistiger Behinderung Bilder, die ab Ende November im Paul-Löbe-Haus gezeigt werden. Die Künstler wohnen in Häusern der Lebenshilfe.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


27. August


Vorankündigung:

am 15. September: Fest zum Weltkindertag (Ingenhovenpark 12-17.00 Uhr)


26. August


Patronatsfest im Sassenfeld

Am Samstag den 1. September 2012 wird die Sassenfelder Schützengesellschaft 1926 e.V. St. Rochus ihr Patronatsfest feiern mit anschließendem Kameradschaftsabend.Die Schützen werden mit dem König Klaus Vosdellen sowie den Ministern André Schäfer und Erich Visentin um 16.45 Uhr zur St. Rochuskapelle marschieren. Um 17.00 Uhr wird Herr Gemeindereferent Walter Schierkes auf dem Festgelände gegenüber dem Strandhaus Elbers eine Feldandacht abhalten, zu der auch alle anderen Anwohner recht herzlich eingeladen sind. Die Rochuskapelle wurde aus diesem Anlass von den Sassenfelder Schützen (besonders Konrad Carls) restauriert und neu gestrichen und gereinigt.

Die Schützen werden anschließend im Vereinsheim ihren Kameradschaftsabend feiern. Der König und seine Minister werden für das leiblich Wohl sorgen, so dass die Grundlage für ein feucht-fröhliches Fest geschaffen ist.

(Quelle: Sassenfelder Schützengesellschaft)


Zwei Altpapiercontainer in Brand gesetzt

Am Sonntag, gegen 01:49 Uhr, rückten  Feuerwehr und Polizei zu einem Containerbrand auf dem Ostdeutschen  Weg in Nettetal-Lobberich aus. Zwei Altpapiercontainer waren offensichtlich mittels eines Brandbeschleunigers in Brand gesetzt worden. Der entstandene Sachschaden wird auf über Tausend Euro  geschätzt. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162- 377 0 erbeten.
(Quelle:Kreispolizeibehörde)


24. August


Glaswappen für die Stadt Nettetal

Seit dieser Woche wird der Nettetaler Ratssaal durch ein weiteres Fensterbild verschönert. Im sogenannten Ratssaal B hängt jetzt ein bleiverglastes Wappen der Stadt Nettetal. Das Glaswappen wurde der Stadt vom Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich geschenkt. Dieser hatte es von Brunhilde Andrae erhalten. Brunhilde Andrae ist die Witwe des ehemaligen Lobbericher Werberingvorsitzenden Eduard Andrae, dem das Wappen in den 1970er Jahren als Anerkennung für seine langjährige Tätigkeit zur damaligen Verabschiedung überreicht wurde. Das Fensterbild hatte einige Zeit im Keller der Familie Andrae geschlummert, bevor es nun wieder hervorgeholt wurde. Der Nettetaler Glasermeister Karl van Kessel freute sich über das Wiedersehen - er hatte das Wappen seinerzeit angefertigt.Nach einigen Verschönerungs- und Reparaturarbeiten hat das Wappen nun seinen Platzt gegenüber vom Fensterbild, das an die Partnerschaft der Stadt Nettetal mit dem District Fenland erinnert, gefunden.


Bürgermeister Wagner, Edmund Suthor und Christian Weisbrich (VVV)

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Entsprechender Artikel auch in der RP


Schärpen für Erstklässler

Am Donnerstag haben die I-Dötzchen zum ersten Mal den Weg zur Schule zurück gelegt. Und egal, ob dieser Weg nun kürzer oder länger ist, eines sollte er auf jeden Fall sein: sicher. Zum 17. Mal hat der in Nettetal tätige Müllentsorger, jetzt die Entsorgungsgesellschaft Niederrhein (EGN), deshalb alle hiesigen Schulneulinge mit Schutzschärpen ausstattet. „Die Schutzschärpen können über der Jacke und dem Tornister getragen werden“, erläutert Verkehrssicherheitsberater Dieter Bach. Die Überwurfwesten seien mit einem Sicherheitsverschluss versehen, so dass sie auch beim Spielen nicht gefährlich werden könnten. „Der Verschluss öffnet sich im Bedarfsfall von alleine, so wird kein Kind durch das Tragen der Weste gewürgt oder anderweitig verletzt“, so Bach. Mit Beginn des neuen Schuljahres bewegen sich 340 frisch eingeschulte Nettetaler Erstklässler erstmals selbstständig im Straßenverkehr.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)



Angelsportverein wird 80

Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. August, feiern die Mitglieder des ASV Netteseen ab jeweils 11 Uhr auf ihrem eigenem Gelände am Nettebruch mit der Bevölkerung das 80-jährige Bestehen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


23. August

Geschäftseinbruch scheitert an Einbruchsicherung

Dank der kürzlich eingebauten  Einbruchsicherung scheiterten Geschäftseinbrecher in der Nacht, gegen 01:00 Uhr, mit ihrem Versuch, eine Boutique auf der Hochstraße leer zu räumen. Der Geschäftsinhaber hatte beim kürzlichen Einbau eines neuen Schaufensters zusätzliche Einbruchsicherungselemente anbringen und die Diebe damit draußen stehen lassen. Mit dieser kleinen, aber effektiven Vorsichtsmaßnahme hat sich der Inhaber nun Kosten, Laufereien, Ärger und Verdienstausfall erspart. Tipps zur Einbruchsicherung erhalten Interessierte kostenlos und neutral bei den Sicherheitsberatern dder Polizei. Rufen Sie unverbindlich unter der Rufnummer 02162/377-0 an oder besuchen Sie die Seiten der Kriminalprävention www.polizei-beratung.de im Internet.


18. August


Foto: Frank Hohnen
Matthias Schrömges

Treffen der ehemaligen Niedieck-Mitarbeiter

Zum zweiten Mal plant Matthias Schrömges (Breyell-Natt) einen „Tag der Niedieck-Mitarbeiter“.

Das Treffen soll am 24. August um 17 Uhr im Hotel Stadt Lobberich (früher Dammer) an der Hochstraße beginnen.

Damit das Treffen vorbereitet werden kann, sollten sich Interessen vorher melden: Matthias Schrömges, Tel. 02153/7792, oder im Hotel Stadt Lobberich, Tel. 02153/5100.

(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


16. August


Bastelgeschäft Dors wird 25: Mit einer kleinen Hexe fing alles an

Das erste Ladenlokal war nur 36 Quadratmeter groß, ein Schaufenster gab es nicht. Heute sind es rund 1200 Quadratmeter Gewerbefläche. Das Sortiment lag bei Firmengründung bei einigen tausend Artikeln, heute sind es mehr als 120 000.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


15. August


Bruderschaft sammelt für St. Annenhof

Die St Sebastian und Marien Bruderschaft Lobberich sammelt ganzjährig Kinderspielzeug und Kinderbücher. „Das machen wir schon seit fünf Jahren“, sagte Dieter Nagel. Und seit genau fünf Jahren gibt es einen festen Adressaten: Das Kinderheim St. Annehof in Kempen. Jetzt haben sich die Kinder bei der Bruderschaft bedankt. Die Aktion soll weiter leben. Deshalb bittet Dieter Nagel weiter um Hilfe aus der Bevölkerung. Wer gut erhaltenes und vollständiges Kinderspielzeug oder -bücher besitzt und es nicht mehr braucht, meldet sich telefonisch bei Dieter Nagel unter 02153/8446. „Bald steht im St. Annenhof wieder ein Sommerfest vor der Tür, da wollen wir wieder tätig werden“, sagte Dieter Nagel.

(Quelle: St Sebastian und Marien Bruderschaft Lobberich)


Mit Vergnügen Natur erlernen

Die CDU-Abgeordneten Uwe Schummer und Marcus Optendrenk besuchten den Naturschutzhof in Lobberich. Beeindruckt sind sie von der umweltpädagogischen Arbeit. Es fehlen aber zunehmend Mitarbeiter, die anpacken.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Für das Turnier gerüstet

Mitglieder des Ponyclubs Nettetal sind seit Wochen mit den Vorbereitungen auf die drei sportlichen Tage im Sittard beschäftigt. Genehmigungen werden eingeholt, die Logistik vorbereitet, Hindernisse gebaut und Salat zubereitet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


14. August


Fundsachenverkauf: „Vielleicht hab’ ich mein geklautes Rad gekauft“

Beim Fundsachenverkauf sind Fahrräder besonders begehrt. Und manchem Besucher kommt das ein oder andere Stück irgendwie bekannt vor . . .
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


11. August


Stadt plant neuen Kindergarten

Bedarf an Kindergartenplätzen gibt es besonders in Lobberich und in Schaag. Unter dem Arbeitstitel "Netteland" bereitet die Stadt den Neubau eines Kindergartens in Lobberich vor. Erster Beigeordneter Armin Schönfelder vertritt die Auffassung, dass er den Vorrang vor anderen Neubauplanungen erhalten müsse.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Der Traum von Rio de Janeiro

Mit fünf Jahren hat der heute 20 Jahre alte Jens Leewen in Brüggen mit dem koreanischen Kampfsport Taekwondo angefangen, wechselte Jens bald nach Lobberich.. er hat bereits dreimal Bronze bei U-21-Europa- Meisterschaften im Taekwondo geholt.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


10. August


Vorfreude auf Borussias Los

Wolfgang Koch ist Präsident des Lobbericher Gladbach-Fanclubs "Den Tuddel". Die Fußball-Anhänger haben schon einige Europapokal-Reisen mitgemacht – und überlegen, ob sie es jetzt wieder tun. Heute fällt die Entscheidung.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


9. August


Das Grenzland wird bei Störchen immer beliebter

Lobberich. Vorbei sind die Zeiten, in denen man Störche ausschließlich im Fernsehen oder auf Bildern zu sehen bekam. GN-Leser Horst Schüren hatte eine Menge Glück. „Mit der Kamera zur richtigen Zeit am richtigen Platz“, stellte er nach seinem Schnappschuss am Dienstagnachmittag fest.

Zwei Störche auf Futtersuche kamen ihm auf einem Reihgrasfeld im Sassenfeld am neuen Radweg vor die Linse. Selbst vor dem Bauern mit seinem lautstarken Traktor und Schneidemaschinen hatten die Vögel keine Angst.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Kaufhaus wird zur Ruine

Vor mehr als drei Jahren musste das Hertie-Kaufhaus in Lobberich schließen. Seither gammelt das Gebäude vor sich hin. Unkraut wuchert aus allen Ritzen, es regnet hinein. Vermutlich wird der Komplex zwangsversteigert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Olympia-Teilnehmerin: Als Leggins verboten waren

Anneliese Gerhards nahm von 1960 bis 1972 an drei Olympiaden teil. Die Spiele in London verfolgt die frühere Speerwerferin am heimischen Fernseher.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


6. August


Abendgala war der Höhepunkt

Gestern ging das Reitsportfestival an der Lüthemühle zu Ende. Neben hochklassigem Sport wurde den vielen Zuschauern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


5. August


Hilfswerk „somedi“ verabschiedet drei Inder

In drei Wochen zeigte Familie Voormans ihren Gästen den deutschen Alltag.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


3. August


Der Rat der Stadt Nettetal hat in seiner Sitzung am 3. Juli die Aufstellung der 2. Änderung des Bebauungsplanes Lo-215 "Mehrfachsporthalle Wevelinghover Straße", ohne Umweltprüfung, beschlossen. Das Plangebiet liegt im Norden des Nettetaler Stadtteiles Lobberich nördlich der Mehrfachsporthalle sowie westlich der Wevelinghover Straße. Die Grundstücke entlang der Wevelinghover Straße konnten bisher noch nicht vermarktet werden. Zwischenzeitlich vorliegende Konzepte würden zu geringfügigen Abweichungen vom Bebauungsplan führen. Diese Abweichungen sind in der beabsichtigten Änderung aufgenommen worden.

In der gleichen Sitzung hat der Stadtrat die öffentliche Auslegung der Bebauungsplanänderung beschlossen. Der Entwurf nebst Begründung wird von Freitag, 17. August bis einschließlich Montag, 17. September während der Öffnungszeiten montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Fachbereich Stadtplanung, im Flur vor den Räumen 305 und 306, für jeden zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegt. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zum Entwurf bei der Stadt abgegeben werden, über die dann der Rat entscheidet.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Bekanntmachungen zur Grabnutzung und -unterhaltung

Für Bestattungen kann auf den städtischen Friedhöfen ein sogenanntes Nutzungsrecht erworben werden. Wer eine festgesetzte Gebühr bezahlt, kann für sich oder seine Angehörigen das zeitlich befristete Recht erlangen, eine Grabstelle zu nutzen. Dem Nutzungsberechtigten steht außerdem das Recht zu, die Grabstätte bis zum Ablauf der Nutzungszeit zu pflegen oder pflegen zu lassen. Dieses Nutzungsrecht kann nach Ablauf einer Frist, bei Wahlgräbern sind das 30 Jahre, verlängert werden. Werden Nutzungsrechte nicht verlängert, erlöschen mit ihrem Ablauf sämtliche Rechte an der Grabstätte.

Für verschiedene Grabstätten konnte die Stadt Nettetal nun keine Nutzungsberechtigten ausmachen. Im Amtsblatt des Kreises Viersen wird auf den Ablauf der Nutzungsrechte hingewiesen. Wenn die Angehörigen der Verstorbenen nicht bis Mitte November reagieren und eine Verlängerung des Nutzungsrechtes beantragen, kann die Stadt über die Grabstätten verfügen und die auf den Grabstätten befindlichen Gegenstände als herrenlos erklären.

Betroffen hiervon sind auf dem Friedhof Lobberich keine Gräber, allerdings wurden hier folgende Wahlgräber seit längerer Zeit nicht mehr ordnungsgemäß unterhalten: B 142 und 143. Da die aktuelle Anschrift der Nutzungsberechtigten auch hier nicht zu ermitteln ist beziehungsweise die Nutzungsberechtigten auf schriftliche Pflegeaufforderungen nicht reagiert haben, weist die Stadt darauf hin, dass sie die Gräber nach dem 15. November ohne Entschädigung einebnen kann, wenn diese bis dahin nicht in Ordnung gebracht worden sind.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Schaden von der Natur abwenden

Anleinpflicht für Hunde: OVG-Urteil hat keine Auswirkungen auf den Kreis Viersen

Frage: Das Oberverwaltungsgericht Münster hat festgestellt, dass eine Hundehalterin ihr Tier auf den Wegen im Stadtwald einer kreisangehörigen Stadt frei herumlaufen lassen darf. Was bedeutet das für den Kreis Viersen?
Andreas Budde: Richtig, das Gericht hat entschieden, dass eine kreisangehörige Stadt ein entsprechendes Verbot nicht aussprechen darf. Das Urteil hat keine Auswirkungen auf die Regelungen, die wir als untere Landschaftsbehörde ausgeben.

Frage: Wie sehen diese Regelungen aus?
Budde: Die Landschaftspläne des Kreises Viersen enthalten für alle Naturschutzgebiete das generelle Verbot, Hunde frei laufen zu lassen. Für Landschaftsschutzgebiete besteht ein solches Verbot nicht. Auf diese Regelungen hat der Beschluss des OVG keine Auswirkungen.

Frage: Das heißt, es bleibt bei der Regelung, dass Hunde zum Beispiel im Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen angeleint sein müssen, im Landschaftsschutzgebiet Süchtelner Höhen aber auf den vorgesehenen Wegen frei laufen dürfen?
Budde: Ja, genau. Diese Regelung hat sich bewährt und wird überwiegend sowohl von Naturschützern als auch von Hundehaltern akzeptiert.

Frage: Wieso gibt es überhaupt die Anleinpflicht von Hunden in Naturschutzgebieten?
Budde: Zahlreiche Vogelarten brüten in den Naturschutzgebieten am Boden oder in Bodennähe. So zum Beispiel die auf der Roten Liste stehenden Vogelarten Kiebitz, Rebhuhn, Feldlerche, Schwarzkehlchen. Taucht nun ein Hund im Nestumfeld eines solchen Bodenbrüters auf, gerät dieser in Panik. Also verlässt der Vogel fluchtartig sein Gelege oder seine Jungen. Eier kühlen rasch aus und sterben ab. Auch ältere Jungvögel können bei nasskaltem Wetter auskühlen oder verhungern, wenn ihre Eltern sie mehrfach oder längere Zeit verlassen müssen. Oder sie werden zu Opfern natürlicher Feinde, die dann ihre Chance nutzen. Dies kann im Extremfall die Lokalpopulation von Vogelarten der Roten Liste massiv stören, sogar zum Verschwinden lokaler Populationen führen.

Kreis


Kupferrohr von Hauswand gestohlen

Mehrere Meter Kupferrohr erbeuteten unbekannte Diebe in der Nacht zu Freitag von einem Reihenhaus auf der Elisabethstraße. Die unbekannten Täter rissen das Rohr zwischen 20:00 Uhr und 6:30 Uhr offenbar gewaltsam von der Hauswand und konnten unerkannt flüchten. Hinweise erbittet die Polizei unter  02162/377-0.
(Quelle:Kreispolizeibehörde)


2. August


Mit Besenstiel, Fußball und Eimern

Auf geht’s mit Schläger und Fußball: „Wir eröffnen die Klumpengolf-Saison!“, verkündet Heinz Heitzer aus Wevelinghoven.

Im siebten Jahr wird auf seinem Helfeshof der rustikale Sport betrieben, auch als holländischer Klompen- oder Bauerngolf bekannt.
Auftakt ist am Sonntag, 5. August, ab 14 Uhr.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


1. August


Wasserwelt – Erleben mit Handicap

Der Naturpark Schwalm-Nette bietet am Samstag, 11. August, eine Wassererlebnis-Tour für Erwachsene mit geistiger Behinderung an. Die Teilnehmer erforschen von 14.30 bis 16.30 Uhr die Natur am Windmühlenbruch. An verschiedenen Stationen sind die Sinne gefordert. Wiebke Esmann und Dany Langen führen durch das Programm. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz gegenüber Möbel Busch an der Breyeller Straße in Lobberich. Wer teilnehmen möchte, sollte eine Begleitung, sowie feste Schuhe und Verpflegung mitbringen. Auskunft und Anmeldung bis 4. August unter Telefon 02153/89374 oder 02163/579904 oder per E-Mail. naturschutzhof@web.de
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Bürgermeister Wagner ehrte verdiente Sportler

Gerade sind die Olympischen Spiele in London im Gange, bei denen Sportler aus aller Welt Höchstleistungen erzielen. Höchstleistungen und hervorragende Ergebnisse hat in den vergangenen Wochen aber auch Mireille Woyke aus Lobberich erzielt

Mireille Woyke spielte bei den Special Olympics in München 2012 (nationale Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung) bei der Mannschaft der Hephata-Fußballerinnen mit. Die 32jährige gewann mit ihrem Team überlegen die Goldmedaille. Im Finale wurde „Frau am Ball Berlin“ mit 6:0 geschlagen.
Die Lobbericherin spielt in ihrer Freizeit Fußball in der Behindertensportgruppe des TSV Kaldenkirchen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Wohnen im Wasserturm

Das 1898 erbaute Wahrzeichen Lobberichs steht seit vielen Jahren leer. Sein Besitzer Helmut Sommerfeld kann sich vorstellen, das unter Denkmalschutz stehende Gebäude an jemanden zu verkaufen, der darin wohnen möchte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Fotoserie: Das ist der Wasserturm Lobberich

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Medien:

www.lobberich.de (eigene Meldungen)

Grenzland Nachrichten.

Westdeutsche Zeitung
Rheinische Post / RP-online

Extra-Tipp am Sonntag
Stadtspiegel

Pluspunkt Nettetal

Westzeit (Kulturmgazin aus Kaldenkirchen)

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Naturschutzhof
Schachgemeinschaft Nettetal
Stadtverwaltung Nettetal
Naturpark Schwalm-Nette
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen

Pfarramt St. Sebastian

Nettepunkt e.V.


frühere Aktualitäten: Juli 2012

Übersicht Aktuelles