Nachrichten September 2019

Pressemitteilungen von Stadt, Kreis und Vereinen für Lobberich (D-41334 Nettetal-Lobberich)

Nachrichten
Juni  2012


30. Juni


Der rheinische Altbier-Mann

Wenn Andreas Born auf Bierbörsen im ganzen Land mit seinen Fässern anrollt, hat er vor allem Altbier im Gepäck. (...) Das Altbier ist ein Bier, das es verdient hat, in der ganzen Welt getrunken zu werden", erklärt der Nettetaler Gastronom, der sonst außerhalb von Bierbörsen das Café-Bistro Schickeria am (...)  Markt betreibt"
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Pierburg: Produktion geht komplett nach Neuss

Betroffen sind 400 Beschäftigte. Wie viele Arbeitsplätze wegfallen, ist unklar.

Lobberich/Neuss. Das Lobbericher Pierburg-Werk ist ein Auslaufmodell: Der Automobil-Zulieferer will seine Produktion an einem neuen Standort im Neusser Hafen zusammenfassen.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung, Lokalteil Nettetal/Grafrath/Kempen)


Das Unternehmen Pierburg zieht aufs Case-Gelände

Traditionsreicher Zulieferer verlagert Produktion von Nettetal nach Neuss. Beschluss unter Gremienvorbehalt.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung, Lokal Rhein-Kreis Neuss))


29. Juni


Pierburg schließt Nettetal

Der Automobilzulieferer zieht seine Produktion in Neuss zusammen. In der Hafenmole wird bis Ende 2014 ein neuer Betrieb errichtet. Möglicherweise verlieren hundert von 400 Mitarbeitern in Lobberich ihren Arbeitsplatz.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


 Eine neue Fluchttür für den Altweiber-Sturm?

Schnell war man sich einig, dass die weitere Fluchttür Sache der Stadt sei. Denn für den normalen Betrieb mit maximal 190 Plätzen reichen die Ausgänge. Gebraucht wird die zusätzliche Fluchttür, wenn beim Rathaussturm an Altweiber wesentlich mehr Menschen in der Kantine sind – und das sei nicht dem Vermieter (Firma Frauenrath, Heinsberg) anzulasten.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)

Siehe dazu die Pressemeldung der Stadtverwaltung vom 15. Juli


28. Juni


Bauarbeiten an der "Geisterbrücke" beendet

Die als "Geisterbrücke" bekannte kleine Fußgängerbrücke an der Gartzmühle kann ab Freitag, 29. Juni wieder genutzt werden. Das alte Bauwerk hatte bereits teilweise Rostschäden. Es wurde deshalb abgerissen, die Fundamente wurden neu gemacht und eine neue Holz-Stahl-Konstruktion wurde aufgelegt. Durch die geänderten Wegeanbindungen hat die neue Brücke nun die gleiche Breite wie die zuführenden Wege. Dadurch können Spaziergänger auch im Brückenbereich problemlos aneinander vorbei gehen. Die Baukosten lagen bei rund 27.000 Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Elfjähriger bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Verursacher flüchtete von der Unfallstelle

Leichte Verletzungen erlitt am  Mittwoch, gegen 13:00 Uhr, ein elfjähriger Junge aus Lobberich bei einem Verkehrsunfall. Der Elfjährige radelte auf dem Sassenfelder Kirchweg und wollte von dort nach rechts in die Karl-Egmond Straße abbiegen. Hier war ein Autofahrer in Richtung Sassenfelder Kirchweg unterwegs. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand der Polizei passierte der Autofahrer kurz vor der Einmündung einen geparkten Pkw und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. In diesem Moment bog der Elfjährige in die Karl-Egmond Straße ein. Der Elfjährige versuchte sein Rad abzubremsen, kam dabei jedoch zu Fall. Der Autofahrer hielt zunächst an und erkundigte sich nach dem Befinden des Kindes. Anschließend setzte er seine Fahrt in unbekannte Richtung fort. Der Unfall ist der Polizei erst gegen 15:30 Uhr gemeldet worden. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen auswärtigen silberfarbenen Mercedes gehandelt haben. Hinweise an das Verkehrskommissariat in Kaldenkirchen unter der Tel. 02162-3770.

In diesem Zusammenhang wiederholt die Polizei ihren Appell: Rufen Sie bei Verkehrsunfällen mit Kindern immer die Polizei! In Fällen, bei denen ein Kind an einem Verkehrsunfall beteiligt ist, darf sich ein erwachsener Unfallbeteiligter nicht auf die Aussage eines Kindes verlassen, dass nichts passiert sei. Schock oder auch die unterschwellige Angst, etwas falsch gemacht zu haben, verleitet Kinder schnell zu der Aussage, dass alles in Ordnung ist.

Wenn ein solcher Sachverhalt erst nachträglich bei der Polizei bekannt wird, steht immer die Frage im Raum, ob der unbekannte Verkehrsteilnehmer eine Unfallflucht begangen haben könnte. Diesem Verdacht sollte man sich nicht aussetzen und zur objektiven Feststellung des Unfallgeschehens und der Unfallfolgen die Polizei rufen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Bericht der WZ


Jugendamt wird teurer

Wohl rund 800 000 Euro mehr als geplant wird die Stadt Nettetal im Jahr 2012 für ihr neues Jugendamt ausgeben müssen. Die Mehrkosten seien aber nicht hausgemacht, verteidigt sich die Verwaltung.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


27. Juni


Verkehrshelfer geehrt

Im Nettetaler Rathaus wurden jetzt wieder 25 Verkehrshelfer geehrt. „Euer Engagement wird sich auszahlen“ war sich Bürgermeister Wagner sicher, der den jungen Leuten nicht nur für den kontinuierlichen Einsatz dankte, sondern auch ein ganz besonderes Lob aussprach: „An den Lotsenstellen sind keine Unfälle passiert, das war wieder eine beeindruckende Leistung von

euch und ich wünsche mir, dass ihr genauso weitermacht.“ Die ehrenamtliche Arbeit werde auf jeden Fall irgendwann berücksichtigt und damit belohnt, im Studium, bei Bewerbungen oder bei der Vergabe von Stipendien, war sich Nettetals erster Bürger sicher. Das Spielen am PC oder das Fernsehgucken seien auch mal in Ordnung, aber eine tiefere Zufriedenheit erlangten die ehrenamtlich Engagierten durch ihre Arbeit und durch die Hilfe für andere.

Dies konnte Heinz-Dieter Bach, Verkehrssicherheitsberater und Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Viersen e. V., nur bestätigen: „Die wichtigsten Leute sind heute nicht da, nämlich die Erst- bis Viertklässler, die ihr beschützt und die euch sicherlich alleine schon mit ihren lächelnden Augen jeden Morgen sagen, wie froh sie sind, dass es euch gibt.“ Ein ganz besonderer Dank wurde Sophia Prümen und Lena Beckmann (beide 14 Jahre alt) zuteil: Sophia Prümen hatte beim Landeswettbewerb der Schülerlotsen in Wuppertal am 30. Mai den 1. Platz belegt und wird das Land NRW nun beim Bundeswettbewerb der Schülerlotsen im Oktober in Coburg vertreten. Lena Beckmann belegte unter den insgesamt 42 Wettstreitern einen hervorragenden 6. Platz. Die beiden bekamen, zusätzlich zur Urkunde und zur Anstecknadel, einen Blumenstrauß überreicht. Richtig tolle Preise hatten die erfolgreichen Schülerlotsinnen bereits in Wuppertal erhalten: Sophia konnte sich über ein Laptop und Lena über einen MP3-Player freuen. Da hatte sich die ganze Mühe doch wahrlich gelohnt. „Ich kann leider immer nur acht Schüler zum Landeswettbewerb schicken“, bedauerte Reinhard Born, Lehrer am Werner-Jaeger-Gymnasium. Wer weiß, wie sonst die Quote ausgefallen wäre. Stolz zeigte sich auch der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Viersen e.V., Dieter Lambertz: „In den vergangenen 30 Jahren hat der Kreis Viersen sieben Mal Landessieger hervorgebracht, eine stolze Quote.“ Bei kalten Getränken und Brötchen versprach Reinhard Born abschließend, die Schüler wieder mit auf einen Ausflug ins Phantasialand zu nehmen. Den städtischen Zuschuss zu dieser Fahrt nahm er dankend entgegen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Radroute des Monats Juli führt zu Flüssen, Seen und Strandbädern

Die Radroute des Monats Juli startet am Bergerplatz im Ortskern von Grefrath. Über die Hohe Straße und Lobbericher Straße geht es auf den neuen BahnRadweg Kreis Viersen. Die ehemalige Bahntrasse der Rheinischen Eisenbahngesellschaft führt von Grefrath in Richtung Lobberich.

Komfortabel geht es bei geringer Steigung über den Schlibecker Berg. Die Radler passieren Haus Milbeck, einen ehemaligen Herrensitz. Die Route führt vorbei an Lobberich in Richtung De-Witt-See. Es lohnt ein Routenabstecher von der ehemaligen Bahntrasse zum Nabu-Naturschutzhof oder zum Landschaftshof Baerlo.

Die Radler biegen rechts ab und fahren auf dem Nettetaler Rundweg am De-Witt-See entlang nach Leuth. In diesem Erholungsort ist die uralte Blutbuche auf dem Friedhof einen Besuch wert. Die Tour führt nach Norden in die Wälder rund um die Krickenbecker Seen. Über die Niederrheinroute Nr. 99 führt der Weg am Poelvennsee entlang. Wer sich erfrischen möchte: Am Poelvenn gibt es ein Naturbad.

Die Route führt zum Herscheler Weg. Dort verlief einst die Nordkanal-Trasse, die Napoleon Bonaparte für den Niederrhein entwarf: Der nie vollendete „grand canal du nord“ war von Neuss über den Kreis Viersen bis nach Nederweert geplant. Bei der Flootsmühle biegt die Route links ab. Es geht auf der Niederrheinroute Nr. 99 auf einer ehemaligen Römerstraße durch den Kiefern- und Mischwald weiter nach Norden bis zur „Blauen Lagune“. Der Erlebnispark lockt mit Strandbad, Wasserski und Hochseilgarten.

Dem Scharenbergweg und der Harzbecker Straße folgend erreichen die Radler Grefrath. An der Niers entlang lohnt ein Besuch der Abtei Mariendonk. Seit über 100 Jahren wird das Kloster von Benediktinerinnen geführt. Über den Grenzsteinweg fahren die Radler über die Feldwege an den Äckern rund um Ziegelheide. Auf dem Kempener Rundweg führt die Strecke in Richtung Süden nach Klixdorf und Mülhausen. Wer möchte, kann den Flugplatz Niershorst besuchen. Durch das Naturschutzgebiet „Burgbruch“ erreichen die Radfahrer nach rund 40 Kilometern den Bergerplatz in Grefrath.

Geführte Radtour

Zur Radroute des Monats Juli gibt es eine geführte Tour mit dem Allgemeine Deutsche Fahrradklub (ADFC) Krefeld-Viersen. Treffpunkt ist am Sonntag, 8. Juli, um 11 Uhr der Bergerplatz in Grefrath. Info zur Tour und zum Rahmenprogramm des ADFC:

www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-krefeld-kreis-viersen/touren.html

Radroute des Monats

Der Kreis Viersen bietet von März bis Oktober jeweils seine "Radroute des Monats" an. Die Routen führen durch alle Teile des Kreises und manchmal auch in die benachbarten Regionen. Der fahrradfreundliche Kreis Viersen zeichnet sich aus durch ein Netz von mehr als 650 Kilometern ausgeschilderten Radwegen.

Alle Routenvorschläge sowie kostenlose Übersichtskarten stehen im Internet zum Download zur Verfügung.

(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Seenstadt ohne Strandbad

Die Seenstadt Nettetal hat inzwischen keinen ausgewiesenen Badesee mehr. Die Strandbäder Krickenbeck und Poelvenn haben geschlossen. Auch weil die DLRG keine Rettungsschwimmer mehr zur Verfügung stellen kann.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Von der Pein der Pubertät

Der Literaturkurs des Werner-Jaeger-Gymnasiums führte Frank Wedekinds "Frühlings Erwachen" auf. Die Schüler stimmten die Besucher schon im Foyer auf das Thema ein. Die Pubertät stand im Mittelpunkt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Bald ein Ende der Staus auf dem Fenland-Ring?

Die Ampel an der Einmündung Freiheitstraße soll neu eingestellt werden. Doch das zuständige Ingenieurbüro lässt die Stadt warten.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


26. Juni


Bebauungsplan „Baubetriebshof Breyeller Straße“ beschlossen

Der Stadtrat hat in seiner Maisitzung die Aufstellung des Bebauungsplanes Lo-244 „Baubetriebshof Breyeller Straße“ beschlossen. In der damaligen Bekanntmachung des sogenannten Aufstellungsbeschlusses im Amtsblatt des Kreises Viersen wurde angegeben, dass der Stadtteil Breyell von der Aufstellung betroffen ist. Tatsächlich wird der Bebauungsplan aber im Stadtteil Lobberich aufgestellt. Dies wird nun nochmals bekannt gemacht.

Das Plangebiet befindet sich südwestlich des Stadtteilzentrums Lobberich zwischen dem Windmühlenbruch und der Breyeller Straße. Mit der beabsichtigten Neuaufstellung des Baubetriebshofes an der Breyeller Straße werden geringfügig zusätzliche Flächen in Anspruch genommen. Da die Planungsabsichten nicht über den bis dahin geltenden Durchführungsplan (Nummer 2 C-D der Gemeinde Lobberich) umgesetzt werden können, soll nun also der Bebauungsplan Lo-244 „Baubetriebshof Breyeller Straße“ aufgestellt werden. Der Geltungsbereich ist auf dem beigefügten Lageplan gekennzeichnet.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


25. Juni


Alles rund um die Honigbiene

Wer etwas über das Leben und den Nutzen von Honigbienen lernen möchte, ist richtig bei einer Veranstaltung des Naturparks Schwalm-Nette. Am Sonntag, 1. Juli, stellen Mitarbeiter des NABU-Naturschutzhofs und vom Imkerverband Produkte wie Kerzen aus Bienenwachs und geschleuderten Honig vor. Die Besucher können den Bienenstock auf dem Gelände des Naturschutzhofs in Lobberich, Sassenfeld 200, bestaunen. Kinder sind willkommen. Auskunft unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Naturpark Schwalm-Nette: Steig auf, fahr mit!

„Steig auf, fahr mit!“ heißt es beim Naturpark Schwalm-Nette im Juli. Mit dem Verein Niederrhein Lobberich radeln die Teilnehmer der Tour durch den Naturpark Schwalm-Nette und über dessen Grenzen hinaus. Gerne können auch ältere Teilnehmer mitradeln. Die Radfahrer passen ihr Tempo an. Auf halber Strecke steht eine Einkehr auf dem Programm. Termine für die Tour sind donnerstags, 5., 12., 19. und 26. Juli, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Wanderleiter ist Karl Engbrocks. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Lobberich. Auskunft unter Telefon 02153/3587.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Mit dem Fahrrad durch die Heimat

Mit dem Fahrrad durch die Heimat führen im Juli Touren des Naturparks Schwalm-Nette. Auf den Spuren von Natur, Kultur und Geschichte geht es durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet. Auf dem Programm stehen auch Besichtigungen. Hans Bäumges vom Radlertreff Nettetal begleitet die Gruppe. Am Ende der Tour kehren die Teilnehmer ein. Termine sind dienstags, 3., 10., 17., 24. und 31. Juli, jeweils von 14.30 bis 18 Uhr. Treffpunkt ist an der Kreuzung Windmühlenweg/Mühlenstraße in Lobberich. Auskunft unter Telefon 02153/70531.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


23. Juni


Schüler gehen ins Wasser

Das Werner-Jaeger-Gymnasium bietet neuerdings einen Projektkurs Naturwissenschaften an. Nun ging es an die Nette, um wasserwirtschaftlich-ökologische Zusammenhänge von Fließgewässern zu untersuchen. Der Kurs soll zu einer Schülerakademie ausgebaut werden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


21. Juni


Hauptschule: „Alle arbeiten wie bisher“

„Die Entwicklung war absehbar, durch den demografischen Wandel und den Willen der Eltern, die ihre Kinder alle zur Gesamtschule schicken möchten.“ Da blieben eben nicht genug Schüler für zwei Hauptschulen in Nettetal. Und da am Gebäude in Lobberich viel getan werden müsste, sei nachvollziehbar, dass man lieber die Hauptschule in Kaldenkirchen erhält.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


20. Juni


Wochenmarkt bleibt vorerst am Alten Markt

Am vergangenen Freitag sind die Markstände wegen der Frühkirmes in Lobberich zum Alten Markt umgezogen. Nach der Kirmes sollte der Wochenmarkt wegen der Bauarbeiten in der von-Bocholtz-Straße seine Zelte eigentlich für eine längere Zeit auf dem Brockerhof aufschlagen. Die Marktbeschicker haben sich jetzt nahezu einstimmig darauf verständigt, den Wochenmarkt für die gesamte Dauer der Baumaßnahme auch freitags auf dem Marktplatz abzuhalten. Damit findet der Wochenmarkt nun also bis auf Weiteres dienstags ab 8 Uhr und freitags ab 7.30 Uhr vor dem alten Rathaus statt.

Alle Marktkunden wurden bereits mit einem Flyer entsprechend informiert. Weitere Flyer liegen in einigen Geschäften im Innenstadtbereich aus. Die Lobbericher Geschäftsleute haben den vorübergehenden neuen Standort durchweg positiv bewertet.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Sommerferienaktionen der Stadtverwaltung

Die Sommerferien rücken immer näher! Mit zwei Aktionen lädt die Stadt Nettetal Kinder und Jugendliche im Sommer zu einem bunten und abwechslungsreichen Ferienprogramm ein.

Gestartet wird direkt am ersten Ferientag mit der „Naturerlebnis-Woche“, die in Kooperation mit dem Naturschutzhof im Sassenfeld stattfinden wird.

Kinder von sechs bis zehn Jahren können von Montag, 9. Juli bis Freitag, 13. Juli jeweils von 9 bis 17 Uhr ihr handwerkliches und kreatives Geschick unter Beweis stellen, viele Dinge ausprobieren und dabei in der schönsten Zeit des Jahres einige Natureindrücke mitnehmen. Für Spiel, Spaß, spannende Erkundungen, Vollzeitverpflegung und einen Tagesausflug ist ein Teilnehmerbeitrag von 15 Euro zu zahlen. Die Kinder können bis Freitag, 29. Juni angemeldet werden.

In der Sommerferienaktion „Meine Stadt“ haben Jugendliche von 13 bis 15 Jahren die Möglichkeit, Filmluft zu schnuppern. Zwei Wochen lang, von Montag, 16. Juli bis Freitag, 27. Juli können sich die jungen Leute aktiv mit verschiedenen Medien auseinandersetzen. Vom Theaterspiel und Drehbuchschreiben, über das Entwerfen von Requisiten und Kostümen sowie das Erzeugen von Trickfilmen und Fotostorys, bis hin zum Drehen und Schneiden eigener Kurzfilme ist alles dabei. Die Teilnehmer sollen ihre Stadt und sich selbst aktiv in Szene setzen. Für diese zweiwöchige Aktion, den kreativen Umgang mit den unterschiedlichen Medien, für Rundfahrten zu den „Drehorten“ und eine Teilzeitverpflegung, ist ein Teilnehmerbeitrag von 20 Euro zu zahlen. Die Teilnehmer treffen sich jeweils um 11 Uhr am Jugendheim Arche. Die täglichen Unternehmungen enden gegen 16 Uhr. Anmeldungen sind bis Mittwoch, 4. Juli möglich.

Interessierte melden sich bei den Mitarbeiterinnen des Fachbereiches Kinder, Jugend und Familie: Alina Krischer, Telefon 0 21 53 / 8 98 51 17, E-Mail: alina.krischer@nettetal.de oder Jennifer Baum, Telefon 0 21 53 / 8 98 51 11, E-Mail: jennifer.baum@nettetal.de.

Das Ferienprogramm wird von den städtischen Fachkräften der Schulsozialarbeit, der Jugendpflege und des Jugendschutzes sowie der Jugendberufshilfe organisiert und durchgeführt. Dem Fachbereich Kinder, Jugend und Familie ist es wichtig, ein verlässliches (beziehungsweise ganztägiges) Betreuungs- und Freizeitprogramm anzubieten. Familien und berufstätige Eltern sollen unterstützt, allen Kindern und Jugendlichen soll ein attraktives Ferienprogramm geboten werden.

Das beschriebene Sommerprogramm und weitere geplante Ferienaktionen der Nettetaler Jugendzentren wurden in einem Ferienspielkalender zusammengefasst, der an allen öffentlichen Stellen ausliegt.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Kinder- und Jugendtheater 2012 / 2013

In der Werner-Jaeger-Halle wird auch in der Theatersaison 2012 / 2013 wieder ein sehr umfangreiches und qualitätvolles Theaterprogramm für Kinder und Jugendliche angeboten. Die Theaterreihe bietet erneut zehn Veranstaltungen, in denen sich das gesamte Spektrum des Kinder- und Jugendtheaters finden lässt. Sei es das Märchenstück, eine spannende Gespenstergeschichte oder die aktuelle Kinderbuchliteratur.

Natürlich fehlt auch das zeitgenössische Jugendtheater nicht, das sich kritisch und in der Sprache der Jugendlichen mit den Lebensumständen, in denen diese heute leben und insbesondere mit Drogenproblemen auseinandersetzt. Speziell zum Zentralabitur wird der Klassiker „Iphigenie auf Tauris“ als großes Schauspiel angeboten. Selbstverständlich stehen in der Spielzeit 2012 / 2013 wieder Theaterstücke für alle Altersgruppen, beginnend mit 3-jährigen Kindergartenkindern, auf dem Spielplan der Werner-Jaeger-Halle. Allen Aufführungen ist eines gemeinsam: Sie machen Spaß, Lust auf mehr und das bei gutem, der jeweiligen Zielgruppe angepasstem, tollen Theater. Der Vorverkauf für die Kinder- und Jugendtheaterreihe beginnt bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Telefon 0 21 53 / 9 58 80, E-Mail netteagentur@nettetal.de am Dienstag, 26. Juni ab 8 Uhr.

Die Eintrittskarten kosten einheitlich 5 €, die Vorstellung beginnt regelmäßig um 15 Uhr. Und dies sind die einzelnen Veranstaltungen:

  • Donnerstag, 20. September 2012, Hänsel und Gretel, ab 5 Jahre
  • Dienstag, 23. Oktober 2012, Der kleine Ritter Trenk, ab 5 Jahre
  • Dienstag, 13. November 2012, Kleine Menschen – große Helden, ab 6 Jahre
  • Donnerstag, 29. November 2012, Mama Muh feiert Weihnachten, ab 3 Jahre
  • Donnerstag, 6. Dezember 2012, Iphigenie auf Tauris, ab 16 Jahre
  • Montag, 10. Dezember 2012, Hui Buh – Die verschwundene Weihnacht, ab 4 Jahre
  • Donnerstag, 24. Januar 2013, Die Brüder Löwenherz, ab 6 Jahre
  • Dienstag, 26. Februar 2013, TKKG: Im Schloss der schlafenden Vampire, ab 6 Jahre
  • Dienstag, 19. März 2013, Alk. Außer Kontrolle, ab 13 Jahre
  • Dienstag, 16. April 2013, Kleine Engel, ab 8 Jahre

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Bericht der WZ


Kinder-Kunst-Kultur: Ausstellung im Rathaus

15 Tagesstätten aus allen Nettetaler Stadtteilen bereichern die Ausstellung „Kinder-Kunst-Kultur“ mit bunten Ideen.

Im „Menschenkinderkulturkunsthaus“ des DRK-Familienzentrums in Lobberich wird der Nachwuchs spielerisch an die Bildende Kunst herangeführt. Dieser Bazillus hat aber auch andere Tagesstätten erfasst: Insgesamt 15 Einrichtungen aus allen Nettetaler Stadtteilen haben sich an der Ausstellung „Kinder-Kunst-Kultur“ im Lobbericher Rathaus beteiligt, die jetzt eröffnet wurde.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


19. Juni


Leichtathletik-Kreismeisterschaften der Grundschulen

Die Grundschüler aus dem Kreis Viersen sind vielseitig. Das haben sie bei der Leichtathletik-Kreismeisterschaft der Grundschulen unter Beweis gestellt. 170 Kinder aus zehn Schulen trafen sich auf der Anlage Schulzenburg in Lobberich. Neben den klassischen Disziplinen wie Weitsprung, Weitwurf, Dauerlauf und Pendelstaffel standen auch Bananenkistenslalom und Medizinballstoßen auf dem Programm. Ausrichter des Turniers war der Ausschuss für den Schulsport des Kreises Viersen mit Unterstützung der Sparkasse Krefeld / Kreis Viersen.

Die Turnierleitung übernahmen Sandra Göhring, Schulsportberaterin von der Kreuzherrenschule Brüggen, und Horst Gerlach, Rektor der Gemeinschaftsgrundschule Breyell, unterstützt von Eltern und Lehrern. Die drei erstplatzierten Teams bekamen Pokale, Medaillen und Urkunden. Bei den dritten Schuljahren siegte die Gemeinschaftsgrundschule Amern vor der Katholischen Grundschule Bracht sowie der Katholischen Grundschule Hinsbeck. Bei den vierten Schuljahren war die Gemeinschaftsgrundschule Breyell nicht zu schlagen, gefolgt von der Katholischen Grundschule Wiesenstraße Kempen und der Katholischen Grundschule Kaldenkirchen.

Die Ergebnisse im Überblick:

3. Schuljahre:

  1. Gemeinschaftsgrundschule Amern
  2. Katholische Grundschule Bracht
  3. Katholische Grundschule Hinsbeck
  4. Katholische Grundschule Lobberich
  5. Astrid-Lindgren-Schule Kempen
  6. Katholische Grundschule Kaldenkirchen
  7. Gemeinschaftsgrundschule Breyell

4.Schuljahre

  1. Gemeinschaftsgrundschule Breyell
  2. Katholische Grundschule Wiesenstraße Kempen
  3. Katholische Grundschule Kaldenkirchen
  4. Katholische Grundschule Hinsbeck
  5. Gemeinschaftsgrundschule Brüggen
  6. Katholische Grundschule Lobberich
  7. Katholische Grundschule Bracht
  8. Gemeinschaftsgrundschule Amern

(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Gelegenheit zur Äußerung
zum Bebauungsplan Lo-244 „Baubetriebshof Breyeller Straße

Die Stadt Nettetal beabsichtigt, den Bebauungsplan Lo-244 „Baubetriebshof Breyeller Straße“ aufzustellen. Das Plangebiet befindet sich südwestlich des Stadtteilzentrums Lobberich zwischen dem Windmühlenbruch und der Breyeller Straße. Die Öffentlichkeit wird von Montag, 25. Juni bis Freitag, 27. Juli beteiligt. Das bedeutet, dass in dieser Zeit allgemeine Ziele und Zwecke der Planung öffentlich dargelegt werden. Dazu wird das Plankonzept während der Öffnungszeiten montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Fachbereich Stadtplanung im Flur vor den Räumen 305 und 306. 2. Obergeschoss, zur Anhörung bereit gehalten. Ansprechpartner stehen in den angrenzenden Räumen zur Verfügung. Bis zum vorgenannten Endtermin kann jeder Bürger eine Stellungnahme schriftlich oder zur Niederschrift abgeben.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Kind bei Verkehrsunfall verletzt, Fahrer flüchtet

Gestern Mittag wurde ein 11-jähriges Mädchen aus Lobberich bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Unfallverursacher beging Unfallflucht. Gegen 12:00 Uhr fuhr das junge Mädchen auf dem Radweg des Kreisverkehres An St. Sebastian/Steeger Straße von der Fußgängerzone aus in Richtung Wevelinghover Straße. An der Einmündung zur Wevelinghover Straße stieg das Kind vom Rad, da aus der Wevelinghover Straße ein blauer Kleinwagen kam. Die Wevelinghover Straße ist eine Einbahnstraße und darf nur vom Kreisverkehr aus befahren werden. Der Unfallverursacher befuhr die Wevelinghover Straße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Er gab dem Mädchen dann ein Handzeichen, dass sie den Einmündungsbereich überqueren könnte. Sie stieg wieder auf und radelte los. Als sie die Straße zur Hälfte überquert hatte, fuhr der Pkw-Fahrer an und kollidierte mit ihrem Fahrrad. Das Kind stürzte und verletzte sich dabei an der rechten Hand. Der Unfallverursacher hielt kurz an, sagte ihr aus dem geöffneten Fenster heraus, sie solle einen Arzt aufsuchen und setzte dann seine Fahrt in Richtung Niedieckstraße fort, ohne Angaben zur Person gemacht zu haben. Der Fahrer wird als älterer Mann mit dunklen Haaren beschrieben, der ein weißes Hemd mit orangefarbenen und gelben Punkten trug. Beim Fahrzeug handelte es sich um einen blauen, vermutlich zweitürigen Kleinwagen. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 02162/377-0 zu melden.

(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Siehe Berichte bei der RP und bei der WZ und noch mal bei der WZ


Ein Raumschiff im Rathaus

In der Ausstellung "KinderKunstKultur" zeigen Mädchen und Jungen aus 15 Nettetaler Kindergärten farbenfrohe Kunstwerke.

Die Kinder der Lobbericher katholischen Tageseinrichtung St. Sebastian beschäftigten sich mit den vier Elementen. Zum Thema Erde kombiniert eine Wandarbeit Sand und Papier. (...)  Aus Müllbeuteln gemachte "Lobbericher Wenkbüll" wirken ansteckend heiter und leicht.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


18. Juni


Klimaschutzveranstaltung der GRÜNEN am Mittwoch in Breyell

Vortrag mit anschließender Diskussion am Mittwoch, den 20.06. 19.30 – 21.30 h
im Veranstaltungsraum der Stadtbücherei Breyell, Lobbericher Str. 1

Die Stadt Willich hat in Sachen Klimaschutz eine Vorreiterrolle eingenommen und schon eine Menge erreicht. So wurde ein integriertes Klimaschutzkonzept verfasst und ein Klimamanager zur Umsetzung dieses Konzeptes eingestellt. Seit vielen Jahren schon nimmt Willich mit großem Erfolg am European Energy Award (EEA) teil, einem Zertifizierungsverfahren zur Bewertung und Strukturierung der Klimaschutzarbeit.

Was kommunalen Klimaschutz angeht, kann Nettetal von Willich eine Menge lernen. Deshalb freuen sich die Nettetaler Grünen sehr, dass wir Frau Martina Stall als zuständige Dezernentin der Stadt Willich zu einem entsprechenden Vortrag gewinnen konnten. Sie wird uns berichten, wie in Willich die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes organisiert wurde, wie es zur Einstellung eines Klimamanagers gekommen ist und was es mit dem EEA auf sich hat.

Wir erhoffen uns hilfreiche Anregungen und Hinweise für die Klimaschutzschritte, die in Nettetal noch vor uns liegen, wie z.B. zunächst für die Erstellung des einstimmig beschlossenen Klimaschutzkonzeptes für unsere Stadt. Oder wie uns ein Klimamanager und die Beteiligung am EEA weiterbringen könnten.


Blick in Nachbars Garten

Am "Tag der offenen Gartenpforte" beteiligten sich auch einige Nettetaler und zeigten Interessierten ihre liebevoll angelegten und gepflegten Kleinode.

Wer noch mehr Gärten bestaunen wollte, konnte im "Rosengarten" von Christa Brüggemann in Lobberich Lavendel, Rosen und Kräuter erkunden und so manch ein Rosen-Rezept mit nach Hause nehmen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


16. Juni


Lehrer bald öfter im Auto?

Die CDU hat mit der FDP durchgesetzt, die Erweiterung der Gesamtschule und die Aufteilung auf zwei Standorte in Angriff zu nehmen. Die Verwaltung prüft nun die Umsetzbarkeit. Die Hauptschule in Lobberich läuft aus.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Aus für Haupt- und Realschule?

Aus Platzmangel müsste eine um zwei auf sechs Züge erweiterte Gesamtschule auf zwei Standorte aufgeteilt werden. Wo der zweite Standort sein wird, soll geprüft werden, Lobberich und Kaldenkirchen sind möglich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Aus für die Lobbericher Hauptschule

Ab dem Schuljahr 2013/14 werden an der Lobbericher Hauptschule keine Kinder mehr angenommen.

Die Hauptschule Lobberich nimmt zum Schuljahr 2013/2014 keine Kinder mehr auf und läuft aus. Dieser einstimmige Beschluss fiel am Donnerstagabend im Lobbericher Rathaus im Ausschuss für Schule, Sport und Stiftungen.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


15. Juni


Ein Bootsbauer macht in Kunst

So etwas macht Christian Schepers auch nicht jeden Tag: Der Bootsbauer der RWN Yacht- und Holzmanufaktur aus Nettetal war jetzt auf dem Kunstweg in Hinsbeck unterwegs, um die dortige „Station“ fachgerecht zu reparieren. Die „Station“, eine auffällig rote Bushaltestelle vor der Hinsbecker Schule An der Schomm, war vermutlich durch Vandalismus in Mitleidenschaft gezogen worden. Der gelernte Schreiner musste ein großes Loch in einem der sechs Wandmodule wieder verschließen. „Der Umgang mit dem Material ist für uns Bootsbauer nicht unbekannt“, erklärt Schepers, „mit dem glasfaserverstärkten Kunststoff werden auch Bootskörper, natürlich in einer wesentlich stärkeren Ausführung, gebaut“. Schepers hatte das Modul im Auftrag der Stadt ausgebaut, das Loch verschlossen und das Material entsprechend eingefärbt. Schepers: „Es war nicht einfach, den richtigen Farbton zu treffen“. Schepers bedankt sich daher ausdrücklich bei den Malerwerkstätten Deckers in Lobberich, die ihm bei der Auswahl und Suche zur Seite gestanden haben. Schepers ist zufrieden, den Farbton hat er fast getroffen. Denn letztendlich soll das Werk ja möglichst wieder genauso aussehen, wie es die Künstler seinerzeit erschaffen haben. „Wir haben im Vorhinein vorsorglich mit den Künstlern gesprochen und uns deren Einverständnis für die Reparaturarbeiten eingeholt“, betont der Nettetaler Bootsbauer. Für den Einbau der Seitenwand brauchten die versierten Handwerker dann nicht mehr lange, ruckzuck waren die Nieten eingebracht. Und so können nun wieder alle bei Wind und Wetter vor der Schule „Station“ machen.

vorher

nachher

Information:

Christian Schepers ist Geschäftsführer der RWN Yacht- und Holzmanufaktur GmbH & Co KG auf der van-der-Upwich-Straße in Nettetal. Der gelernte Schreiner und leidenschaftliche Segler hat lange Jahre in der Firma des Bootsbaumeisters Rolf Wefers gearbeitet. Nach der Firmenübernahme ist Wefers auch weiterhin für Schepers und seine Mitarbeiter tätig, steht diesen mit Rat und Tat zur Seite und hat dem Unternehmen auch seine Initialen zur Verwendung bei Bootsnamen überlassen. Schepers ist Pilot bei Air Berlin und fährt außerdem als Pilot die „NetteBallons“.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Verkehrsunfall fordert zwei Verletzte

Niederkrüchten (ots) - Zwei Verletzte forderte gestern, gegen 18.30 Uhr, ein Verkehrsunfall in Niederkrüchten. Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer aus Waldniel befuhr die Straße Pannenmühle aus Schwalmtal kommend in Richtung Erkelenzer Straße (L126). An der Kreuzung Erkelenzer Straße/Pannenmühle achtete er nicht auf einen 47-jährigen Motorradfahrer aus Lobberich, der die Erkelenzer Straße aus Wegberg kommend in Richtung Niederkrüchten Ortszentrum befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer sich von seinem Krad löste, in den Fahrstreifen des Gegenverkehrs schleuderte und unter den Pkw einer 51-jährigen Brüggenerin rutschte, die aus Niederkrüchten Ortszentrum kommend nur noch eine Vollbremsung durchführen konnte. Der Kradfahrer aus Lobberich wurde schwer verletzt einem Krankenhaus zugeführt. Der 76-jährige Waldnieler wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Bericht in der WZ


Sind die Straßenlampen effizient?

Entspricht die Straßenbeleuchtung der Stadt Nettetal den Anforderungen einer EU-Verordnung, was die Energieeffizienz angeht? Das zu überprüfen, bittet die WIN-Fraktion im Nettetaler Stadtrat in einem Antrag zur nächsten Sitzung des Betriebsausschusses.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Arbeiten bei Wind und Wetter

27 Mitarbeiter hat der Baubetriebshof der Stadt Nettetal. Die meisten von ihnen arbeiten in einer der fünf Kolonnen, die ständig im Stadtgebiet unterwegs sind, um für ein schönes Antlitz der Stadt zu sorgen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mauert die Verwaltung beim Thema Klimaschutz?

In Nettetal liegt ein Antrag für ein Klimakonzept seit vier Jahren auf Eis. Die Grünen drängen, die Verwaltung vertröstet.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


14. Juni


EM-Fieber beim verkaufsoffenen Sonntag in Lobberich

Ganz im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft steht der verkaufsoffene Sonntag des Lobbericher Werberings am kommenden Wochenende. Nach dem Motto „Erst einkaufen und Torwandschießen, dann Fußball gucken“ hat der Lobbericher Werbering alle Nettetaler F-Jugend-Mannschaften zu einem Wettbewerb im Torwandschießen eingeladen.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Pfarrinfo St. Sebastian

Doerkesstube

Das nächste Frühstück findet am Montag, dem 18. Juni um 9.30 Uhr statt. Voranmeldungen sind bis zum Freitag, dem 15. Juni bei Frau Tack (Tel. 6272) nachmittags möglich.

Elternabend Erstkommunion 2013

Zum Informationsabend am Donnerstag, dem 21. Juni 2012 um 20.00 Uhr in der Brücke laden wir recht herzlich ein. Es geht um die ersten Informationen für die Kommunion im nächsten Jahr.

Konzert 24. Juni, 17.00 Uhr, Pfarrkirche

Der Domchor aus Aachen, unter der Leitung von Kantor Berthold Botzet, singt Psalmenvertonungen.
Aufgeführt werden Werke von Palestrina, Vittoria, Mendels-sohn, Stanford, Andriessen und anderen.
Der Förderverein Kirchenmusik lädt zum Besuch herzlich ein. Beginn ist um 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.


Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwerst verletzt

Heute Mittag, gegen 12:00 Uhr, ereignete sich in  Grefrath ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem beide Beteiligten schwer verletzt wurden. Eine 47-jährige Kempenerin befuhr mit ihrem  Pkw die K12 (Liekweg) aus Fahrtrichtung Grasheider Straße kommend und wollte an der Kreuzung K12 (Liekweg) / K23 (Harzbecker Straße) / Vorster Straße nach links in die K 12 (Heide) in Fahrtrichtung Grefrath abbiegen. Gleichzeitig befuhr ein 52-jähriger Lobbericher mit seinem Motorrad die K 23 (Harzbecker Straße) aus Fahrtrichtung Wankum kommend und beabsichtigte, an der Kreuzung geradeaus auf der K12 in Richtung Grasheider Straße weiterzufahren. Die Pkw-Fahrerin stoppte an der Kreuzung kurz, fuhr dann jedoch wieder an und bog nach links in Richtung Grefrath ein. Dadurch kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Motorradfahrer.

Bei dem Unfall wurden beide Beteiligten schwer verletzt. Sie mussten noch am Unfallort durch den Notarzt versorgt werden und wurden dann mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht. Der Motorradfahrer erlitt schwerste Verletzungen, aber es besteht keine Lebensgefahr. Die Fahrerin des Pkw verblieb ebenfalls stationär zur Beobachtung im Krankenhaus.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


13. Juni


Polizei: keine Angst vor Krawallen

Optimistisch ist die Viersener Kriminalhauptkommissarin vor allem deshalb, weil es in den vergangenen Jahren nie zu gravierenden Störungen gekommen sei. Zwar habe es in Lobberich auf dem Doerkesplatz, in Grefrath beim Public Viewing und in Willich am Kreisverkehr größere Fantreffen gegeben. Bis auf wenige Einzelfälle seien diese jedoch friedlich verlaufen. "Davon gehen wir auch heute Abend aus", sagt Heymanns.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hochwertige Räder aus Autohaus entwendet

In der Nacht von Montag zu Dienstag verschafften sich Unbekannte Zugang zum Außengelände eines Autohauses auf der Stauffenbergstraße. Von einem dort abgestellten Neufahrzeug Opel Insignia entwendeten der oder die Täter sämtliche Räder.

Vermutlich entstand durch das Aufbocken des Fahrzeugs auf Mauersteinen auch noch Schaden an der Karosserie des Fahrzeugs. Bei den gestohlenen Rädern handelt es sich um hochwertige Alu Felgen der  Größe 20-Zoll mit Markenbereifung. Die Kripo bittet darum, verdächtige Beobachtungen unter der Rufnummer 02163/377-0 zu melden.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Bericht der RP


Fanartikel: Gute Umsätze zur Fußball-EM

Hersteller und Sportgeschäfte haben viel zu tun. Auch das Trikot für 80 Euro ist gefragt.

„Die große Auftrags- und Druckphase zur EM hatten wir bereits im Sommer und Herbst 2011“, sagt Lars Bühler, Marketingleiter der Lobbericher Firma Suthor. Für den Hersteller von Fanartikeln wie Wimpelketten, Papierfähnchen, Tröten und Luftballons ist der Fußball ein lohnendes Geschäft. „Unsere Vorteile sind die kurze Produktionszeit und eine schnelle Logistik“, sagt Bühler.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


12. Juni


EM - Fieber und Frühkirmes beim verkaufsoffenen Sonntag des Lobbericher Werbering

Ganz im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft steht den verkaufsoffenen Sonntag des Lobbericher Werbering am kommenden Wochenende. Nach dem Motto "Erst einkaufen und Torwandschießen, dann Fußball gucken" hat der Lobbericher Werbering alle Nettetaler F-Jugend-Mannschaften zu einem Wettbewerb im Torwandschießen eingeladen.

Ab 14 Uhr messen sich die Nachwuchskicker der hiesigen Vereine auf dem alten Markt (ehem.Rathaus) an der Torwand und können mit ein bisschen Glück einen Zuschuss für die Mannschaftskasse gewinnen. Die Zuschauer haben die Möglichkeit bei kalten Getränken, die Jugendspieler anzufeuern, bevor am Abend der Nationalmannschaft die Daumen gedrückt werden.

Die Geschäfte des Lobbericher Einzelhandels öffnen an diesem Sonntag in der Zeit von 13-18 Uhr ihre Türen und präsentieren ihren Kunden die neusten Sommertrends und die aktuelle Mode mit interessanten Aktionsangeboten in Verbindung mit der bekannt guten und kompetenten Beratung.

Neben dem Einzelhandel lädt natürlich die Lobbericher Gastronomie mit ihren zahlreichen Cafés, Eisdielen und Gaststätten zu einer Pause beim Einkaufsbummel ein.

Verkaufsoffener Sonntag, Torwandschießen, Frühkirmes, Ludbach-Passage und eine tolle Gastronomie, der Besuch in Lobberich lohnt sich!!
(Quelle: Lobbericher Werbering)


11. Juni


Kirmes und verkaufsoffener Sonntag

Am Wochenende ist wieder Kirmes in Lobberich. Der Brockerhof verwandelt sich von Samstag, 16. Juni bis einschließlich Dienstagabend in einen Jahrmarkt mit einem bunten Angebot für Groß und Klein. Hauptattraktionen für Jugendliche werden der "Twister" und der Autoskooter sein. Für die Kleinen gibt es mit dem Flieger „Airport“ und dem „Disneyland“ zwei Kinderkarussells. Erwartet werden ansonsten auch Automatenwagen, große Verlosungen, Entenangeln, Ballwurf- und Schießbuden. Natürlich dürfen daneben Imbiss- und Süßwarenwagen nicht fehlen. Ein Crepesstand und der Mandelwagen "Candyland" runden das abwechslungsreiche Angebot ab.

Am Sonntag locken die Geschäfte des Lobbericher Werberings mit interessanten Angeboten zu einem Einkaufsbummel durch die Innenstadt. Die Einzelhändler werden am verkaufsoffenen Sonntag ihre Geschäfte von 13 bis 18 Uhr öffnen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Den Darm zu Fuß erkunden

Während seines Darmkrebstages am Samstag, 16. Juni, informiert das Städtische Krankenhaus über Vorsorge, Früherkennung und Behandlung. Außerdem wird ein begehbares Darmmodell aufgebaut.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ohne Auto geht's auch

„Ein Auto brauche ich nicht, ich komme mit dem Fahrrad zurecht“, erzählt Sabine Tesch (60) aus Lobberich. Für sie sei „ein Auto lästig und schädlich für die Umwelt“. Alles lasse sich mit dem Rad und öffentlichen Verkehrsmitteln gut erledigen, erklärt die Inhaberin des Bioladens zur bundesweiten Aktion „Mobil ohne Auto“ am nächsten Sonntag.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Der neue Bezirkskönig beschert drei Feste

13 Schützen buhlten um den Titel in Glabbach.

Nach zweieinviertel Stunden, um 16.56 Uhr, traf der junge Lobbericher König Matthias Feldges (28) und holte den schon stark dezimierten Holzvogel von der Stange. Einer der ersten Gratulanten war Brudermeister Karl Funcke von der Vereinigten St. Sebastianus Bruderschaft und der St. Marien Bruderschaft. Der hatte Grund zu lachen: „Jetzt haben wir in Lobberich im nächsten Jahr gleich drei Feste auszurichten: Schützenfest, Bezirksvogelschuss und Dekanatsball.“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


10. Juni


C.O.N.S. 4 Die Deutsche Transformers Fan Convention

Das vierte Jahr in Folge findet die deutsche Transformers Fan Convention statt. Die C.O.N.S. 4 öffnet ihr Tore am 22. Juli 2012 um 11.00 Uhr im Haus Seerose.

Diesmal wird die Convention noch größer als je zuvor. Wir bieten Händler aus ganz Europa, die ihre Transformers Sammlerstücke und neuen Transformers anbieten. Eine große Ausstellung der Transformers Serie Armada ( 10 jähriges Jubiläum ) ist bei uns zu finden. Wir haben vier Prominente aus der Transformers-Welt eingeladen: Simon Furman, Andrew Wildman und Klaus Scherwinski von IDW Comics werden bei uns sein. Dazu kommt exklusiv aus Amerika Neil Kaplan, der Synchronsprecher von Oprimus Prime. Wir haben eine große Tombola mit vielen vielen Preisen aus allen Transformers Reihen und wir bieten eine Menge Turniere, bei denen jung und alt teilnehmen kann. Die Rockband Rampage sorgt für die nötige Unterhaltung mit ihrem eigens komponierten Song ?Letz Go Transform?. Mehr Informationen unter www.ntf-cons.de


Was blüht denn da?

Wer wissen möchte, was da alles auf Wald und Wiese blüht, ist richtig bei einer Wanderung des Naturparks Schwalm-Nette. Am Donnerstag, 21. Juni, zeigt Gabriele Heckmanns den Teilnehmern, wie sie mit Hilfe von entsprechender Literatur Pflanzenarten bestimmen und einordnen können. Die Wanderung beginnt um 18 Uhr und endet um 20 Uhr. Treffpunkt ist auf dem NABU-Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich. Die Teilnahme kostet 5 Euro. Wer hat, sollte sein Bestimmungsbuch mitbringen. Auskunft und Anmeldung bis zum 18. Juni unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


9. Juni


Für jedes Baby ein Geschenk

Die Stadt Nettetal hat das Babybegrüßungspaket gründlich überarbeitet und macht auch gezielt auf das Familienbüro aufmerksam. So soll jungen Eltern die "Angst" vor dem Jugendamt genommen werden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


7. Juni


Giftraupe geht's an den Kragen

550 Bäume spritzt die Stadt Nettetal mit einem Mittel, das den Eichenprozessionsspinner tötet. Die feinen Härchen der Raupe können beim Menschen heftige Reaktionen hervorrufen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


6. Juni


Informationstag rund um den Darmkrebs

Im Krankenhaus besteht seit Ende 2010 das einzige Dramkrebszentrum im Kreis Viersen. Jetzt lädt das Krankenhaus alle Interessierten am Samstag, 16. Juni, herzlich zum Darmkrebsinformationstag ein. Von 10 bis 16 Uhr können Besucher sich auf vielfältige und anschauliche Weise über das Thema informieren.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Die Beste von 2.372 Lotsen

Die 14-jährige Sophia Prümen vom Werner-Jaeger-Gymnasium holte beim Landeswettbewerb der Schülerlotsen in Wuppertal den NRW-Landessieg. Bereits 2010 hatte Lara Wedershoven den Sieg für das Nettetaler Gymnasium errungen. Sophia Prümen vertritt nun das Bundesland NRW im Bundeswettbewerb am 12. und 13. Oktober in Coburg-Bayern.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Pfarrnachrichten

Pfarrfest am 30. Juni und 1. Juli 2012

Bereits heute möchten wir auf unser diesjähriges Pfarrfest hinweisen. Es wird wieder ein reichhaltiges Programm für Jung und Alt rund um die Pfarrkirche angeboten!

Ab dem 18. Juni kann Trödel in der Arche abgegeben werden. Die Frauengemeinschaft (Frau Scherger, Tel. 8311) würde sich auch noch über weitere Helfer für den Trödelstand freuen.

Bücher können im Pfarrbüro abgegeben werden oder zeit-nah am Freitag vor dem Pfarrfest in der Bücherei.

Für die sonntägliche Cafeteria freuen wir uns über Meldungen von Kuchenspenden (Pfarrbüro, Tel. 91410, vormittags von 9.00-12.00 Uhr).

Die Hl. Messe am Sonntag soll bei gutem Wetter draußen stattfinden und zwar um 10.30 Uhr.


Workshop der Tonscherben im September: "Zwischen Himmel und Erde"

Am 1. September treffen sich alle Teilnehmer um 10.00 Uhr in der Brücke. Dieser Tag beginnt mit einer Stimmbildung unter Leitung von A. Konings.  Im Anschluss werden englische und deutsche Chorstücke zum diesjährigen Workshopthema einstudiert. Der erste Probentag endet bei Kaffee und Kuchen um 17.00 Uhr.

Am 2. September 2012 treffen sich alle Sänger/innen um 16.00 Uhr zur Probe in der Brücke. Als Abschluss des Probenwochenendes wird mit den einstudierten Chorwer-ken die Hl. Messe um 18.00 Uhr in der Alten Kirche musi-kalisch mitgestaltet.

Kostenbeitrag: 8 Euro für Verpflegung/Noten, Schüler und Studenten kostenfrei.

Anmeldung: Pfarrbüro St. Sebastian 02153/91410, Barbara Bruns, Tel. 02153/1219853 oder bei allen Mitgliedern  der Tonscherben.

(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Wochenmarkt verlegt

Umstellen müssen sich die Besucher des Lobbericher Wochenmarktes.

Am Freitag, 8. Juni wird der Markt zum vorerst letzten Mal auf der Von-Bocholtz-Straße zu finden sein. Eine Woche später, also am Freitag, 15. Juni müssen die Markstände zum Alten Markt umziehen, weil dann auf dem Brockerhof und der Von-Bocholtz-Straße die traditionelle Frühkirmes stattfinden wird.

Nach der Kirmes rücken die Bagger an. Wegen einer Baumaßnahme der Baugesellschaft zwischen der Ludbachpassage und der Von-Bocholtz-Straße, wird der Wochenmarkt für eine längere Zeit, erstmalig am Freitag, 22. Juni, seine Zelte auf dem Brockerhof aufschlagen. Voraussichtlich erst nach Abschluss der Bauarbeiten in der Von-Bocholtz-Straße wird der Markt wieder an alter Stelle zu finden sein.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Vorverkauf "besonderes Programm" startet

Der eine Vorverkauf ist kaum vorbei, da startet schon der nächste. Die Karten für die besonderen Veranstaltungen und das Zusatzprogramm der städtischen NetteAgentur sind ab Dienstag, 12. Juni in der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich zu haben. Um 8 Uhr geht’s los, dann kann jeder Karten für seine Wunschplätze erwerben.

Die Veranstaltungsreihe bietet bekannte Kabarettisten und Comedians, Kleinkunst und Musikshows, aber auch vielversprechende Talente der Zukunft, welche teilweise zum wiederholten Mal und teilweise zum ersten Mal in Nettetal gastieren. Bekannte Gäste in dieser Spielzeit sind zum Beispiel Carolin Kebekus, Jürgen Becker und Pause & Alich. Eine völlig neue Facette bietet das Varietéspektakel von Stephan Masur mit einer faszinierenden Mischung aus Artistik, Akrobatik und Comedy. Ausfallen in dieser Spielzeit muss dafür leider das im Programmheft angekündigte Kabarett- und Chansonprogramm von Almut Grytzmann.

Die besonderen Veranstaltungen im Überblick:

  • Jürgen Becker 20 Euro, ermäßigt 12 Euro
  • 25.10.2012 Pause & Alich 20 Euro, ermäßigt 12 Euro
  • 09.11.2012 Jens Neutag 16 Euro, ermäßigt 10 Euro
  • 30.11.2012 Stefan Verhasselt 17 Euro, ermäßigt 11 Euro
  • 13.12.2012 Heino Trusheim 16 Euro, ermäßigt 10 Euro
  • 10.01.2013 Horst Schroth 20 Euro, ermäßigt 12 Euro
  • 21.02.2013 Jochen Malmsheimer 17 Euro, ermäßigt 11 Euro
  • 02.03.2013 Stephan Masurs Varietéspektakel 21 Euro, ermäßigt 13 Euro
  • 15.03.2013 Carolin Kebekus 20 Euro, ermäßigt 12 Euro
  • 26.04.2013 5. Nettetaler Comedy-Nacht 16 Euro, ermäßigt 10 Euro

Zusatzveranstaltungen:

  • 01.02.2013 Pasión de Buena Vista 26 bis 35 Euro, ermäßigt 16 bis 21 Euro
  • 12.04.2013 BUDDY in concert 19 bis 24 Euro, ermäßigt 12 bis 15 Euro

Die Ermäßigungen werden für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligen- und Wehrdienstleistende gewährt. Weitere Auskünfte sind bei der NetteAgentur, Telefon: 0 21 53 / 9 58 80, E-Mail: netteagentur@nettetal.de erhältlich.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


5. Juni


Dunkle Mächte in Burg Bocholt

Die Süchtelner Rapperin She Mc drehte ihr aktuelles Musikvideo zum Song "Das goldene Mikrofon" auf den Süchtelner Höhen und in Burg Bocholt bei Lobberich. Ihre Videos wurden durch Youtube bekannt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


4. Juni


Naturpark Schwalm-Nette: Wofür Kräuter gut sind

Bei einem Rundgang über den Naturschutzhof und die angrenzenden Wiesen und Wälder lernen die Teilnehmer einer Exkursion des Naturparks Schwalm-Nette am Sonntag, 10. Juni, vieles über Kräuter und Gehölze. Leiterin Gabriele Heckmanns erklärt von 11 bis 12.30 Uhr, was man mit den Gewächsen alles machen kann, wofür sie gut sind und wie schon die Menschen vor unserer Zeit sie zu nutzen wussten. Treffpunkt ist am NABU-Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich. Die Teilnahme kostet 5 Euro. Auskunft Anmeldung unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Bauarbeiten an der Geisterbrücke beginnen

Die als "Geisterbrücke" bekannte kleine Fußgängerbrücke an der Gartzmühle wird erneuert. Zunächst sollte mit den Bauarbeiten im April begonnen werden, wegen Lieferschwierigkeiten hatte sich der Termin aber verschoben. Nun sollen die Arbeiten beginnen, die Brücke ist deshalb ab Montag, 11. Juni nicht mehr nutzbar. Das alte Bauwerk wird zunächst abgerissen, danach werden die Fundamente erneuert. Zwei Wochen später soll dann die neue Brücke entstehen, die ab Samstag, 30. Juni genutzt werden kann. Während den Bauarbeiten wird der gesamte Brückenbereich gesperrt sein. Fußgänger müssen daher in dieser Zeit den Weg direkt an der Gartzmühle nutzen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Nette-Köpfe: Sebastian Fuhrmann liebt die Musik der Kelten.

Jetzt geht’s los: „Wir haben nun die ideale Besetzung, das geht richtig ab!“, freut sich Sebastian Fuhrmann (47) aus Lobberich und trommelt auf der Bodhran. Getrieben vom Rhythmus der irischen Rahmentrommel, fetzt die Band „Ferry2Kerry“ Musik der Kelten.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


3. Juni


DiözesanJugendChortag

Am 2. Juni 2012 fuhren 34 Jugendliche des Jugendchores St. Peter und der Klangfarben zum Jugendchortag 2012 nach Aachen. Dort wurde mit insgesamt 500 Teilnehmern die Pop/Jazzmesse von W. Klockewitz einstudiert und in der Abschlussmesse mit Bischhof Mussinghoff vorgetragen. Es war ein anstrengender, aber toller Tag mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen.

http://kirchenmusik.lobberich.de

(Quelle: Kantorin Barbara Bruns)


1. Juni


Nettetaler Sozialkaufhaus: Schickes für den kleinen Geldbeutel

Das Nettetaler Sozialkaufhaus gewährt Rabatte für Bedürftige und beschäftigt ehemalige Langzeitarbeitslose.

Lobberich. Spielzeug für die Kleinen, Modisches für die Dame, Geschirr für den Hobby-Koch: „Wir bieten fast alles für jeden zum fairen Preis“, wirbt Carsten Rees.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Medien:

www.lobberich.de (eigene Meldungen)

Grenzland Nachrichten.

Westdeutsche Zeitung
Rheinische Post / RP-online

Extra-Tipp am Sonntag
Stadtspiegel

Pluspunkt Nettetal

Westzeit (Kulturmgazin aus Kaldenkirchen)

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Naturschutzhof
Schachgemeinschaft Nettetal
Stadtverwaltung Nettetal
Naturpark Schwalm-Nette
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

Pfarramt St. Sebastian

Nettepunkt e.V.


frühere Aktualitäten: Mai 2012

Übersicht Aktuelles