Nachrichten September 2019

Pressemitteilungen von Stadt, Kreis und Vereinen für Lobberich (D-41334 Nettetal-Lobberich)

Nachrichten
März 2012


31. März


Selbst das Ende bestimmen

Der Nettetaler CDU-Politiker Christian Weisbrich wird am Sonntag 70 Jahre alt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


30. März


Naturpark Schwalm-Nette: Donnerstag mit Engbrocks radeln

Der Naturpark Schwalm-Nette lädt wöchentlich dazu ein, Natur und Landschaft bei einer Radtour zu genießen. Karl Engbrocks führt die Radfahrer durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet. Treffpunkt ist jeden Donnerstag, 14 Uhr, am Parkplatz auf der Nordstraße 1 in Lobberich. Die Rückkehr ist für 18 Uhr geplant. Nach halber Strecke gibt es eine Pause. Auch ältere Teilnehmer sind willkommen. Informationen unter Telefon 02153/3587.
(Quelle:Naturpark Schwalm-Nette)


In den Ferien raus in die Natur

Der Nabu-Naturschutzhof im Sassenfeld bietet in den Osterferien für Kinder ein umfangreiches Programm an – vom Bootsbau bis zum Weidenflötenschnitzen. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Tierheim: Gina braucht sportliches Herrchen

Die erst ein Jahr junge Hündin ist bewegungsfreudig und sehr temperamentvoll. Damit kamen die Vorbesitzer nicht zurecht.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Nettetaler produzieren deutlich weniger Müll

Vor allem bei kleineren Behältern sank in den vergangenen Jahren die Menge an Bio- und Restmüll deutlich. Doch 2011 war der Rückgang geringer.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Ehrenamtskarte gibt es nur für Ausgewählte

Verwaltung will über die Kriterien zur Vergabe entscheiden.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


29. März


Lernen beim English Breakfast

Nicht nur Englisch lernen, sondern auch Englisch sprechen – das können die Teilnehmer des English Breakfast der Kreis-Volkshochschule Viersen. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 4. April, im Lobbericher Café Floral, Von-Bocholtz-Straße 17, statt. Von 9.30 bis 11 Uhr spricht Dozentin Julia Sosnizka bei einem kleinen Mahl mit den Teilnehmern über die englische Frühstücks- und Festtagskultur. Für die Teilnahme ist das Niveau Grundstufe 1 Voraussetzung. Der Kurs kostet 5, ermäßigt 3,50 Euro, zuzüglich der Kosten für das Frühstück. Anmeldung persönlich in der Viersener Geschäftsstelle der Kreis-VHS, Willy-Brandt-Ring 40, in der Netteltaler Geschäftsstelle, Neustraße 86, telefonisch unter 02162/93480, per E-Mail: vhsanmeldung@kreis-viersen.de oder im Internet.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Karsamstag bleibt der Bürgerservice geschlossen

Am Karsamstag, 7. April, bleibt der Bürgerservice der Stadtverwaltung geschlossen. Die Mitarbeiter stehen ab Dienstag, 10. April wieder zu den normalen Öffnungszeiten zur Verfügung.

Druckfrisch liegt jetzt der 3. Taschenstadtplan für die Stadt Nettetal vor. Der beliebte Stadtplan im Maßstab 1 zu 25.000 zeigt auf der Vorderseite das komplette Stadtgebiet. Auf der Rückseite sind die Umgebungskarte sowie das Straßen- und Behördenverzeichnis abgebildet. Die Gesamtauflage von 10.000 Exemplaren steht Bürgern, Gästen und Touristen ab sofort kostenlos zur Verfügung. Die Stadt Nettetal hat 3.000 Exemplare zur freien Verteilung erhalten. Interessenten erhalten den handlichen Taschenstadtplan über die Stadt und bei allen Inserenten, die das Erscheinen des Planes auch dieses Mal wieder möglich gemacht haben.

Seit 1997 stellt der Städte-Verlag, E. v. Wagner & J. Mitterhuber GmbH Fellbach, in Zusammenarbeit mit der Stadt Nettetal den Werbeaushangplan und einen werbefreien Taschenplan, 2001 erweitert um einen handlichen Taschenstadtplan, her. Die Kartografie ist auch im Internet sowohl direkt unter www.1001-stadtplan.de, als auch über einen Link auf der städtischen Homepage www.nettetal.de abrufbar und dabei stufenlos zu zoomen und einfach zu navigieren. Eingebunden sind eine punktgenaue Zielsuche sowie ein Branchenverzeichnis.


Pfarrnachrichten:

Krankenkommunion

In der Karwoche werden die Kranken zu Hause besucht. Wer vor Ostern die Krankenkommunion empfangen möch-te, aber noch nicht auf unseren Listen geführt wird, kann sich im Pfarrbüro melden, Telefon 91410.

Osterkerzen

Osterkerzen in verschiedenen Größen können nach der Hl. Messe am Palmsonntag im Pfarrbüro erworben werden. Der Verkauf geht dann in der Karwoche, während der Öffnungs-zeiten, weiter. Osternachtskerzen liegen ab Gründonnerstag unten in der Kirche aus.

Messdiener

Am Palmsonntag und in den ersten Tagen der Karwoche führen unsere Messdiener ihre Ostersammlung durch. Sie freuen sich über ein Dankeschön aus der Gemeinde für ihren Dienst am Altar.

Pfarrbüro

Das Büro ist während der Osterferien,  vom 2. bis 14. April, nur vormittags geöffnet.

Gründonnerstag: "Bleibet hier - wachet und betet"

Die Kolpingsfamilie lädt ein zur Anbetung von 21 bis 22 Uhr nach der Abendmahlfeier.

Segnung der Osterspeisen

Am Karsamstag werden um 11.00 Uhr die Osterspeisen gesegnet.

Frühstück der Frauengemeinschaft

Am Freitag, dem 13. April 2012 treffen wir uns wieder nach der monatlichen Frauenmesse in der Brücke zum gemeinsamen Frühstück. Anmeldungen bitte bis Diens-tag, 10. April bei Petra Scherger (Telefon 8311) oder im Pfarrbüro (Telefon 91410).

(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Bürger beim „Brötchen holen“ mit Fotobeweis abkassiert

Schnell mal ins Auto und am Sonntag frische Brötchen vom Bäcker geholt. Das dachte sich auch Alexander Gutsch und fuhr mit seinem Wagen in die Lobbericher Fugängerzone (Hochstraße).
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Stadt sucht Gastfamilien

Über das Pfingstwochenende, das heißt von Freitag, 25. Mai bis Montag, 28. Mai, wird eine Delegation aus Caudebec-en-Caux in Nettetal erwartet.

Einige Familien und Ehepaare, die zum ersten Mal nach Nettetal kommen, suchen noch Gastfamilien. Die jeweils zwischen 30 und 80 Jahre alten Ehepaare freuen sich besonders über Gastgeber gleichen Alters. Beim gemeinsamen Pfingstwochenende wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, das den Besuch der Floriade genauso beinhaltet, wie einen Familientag oder einen Festabend für alle Teilnehmer. Informationen sind bei der NetteAgentur der Stadt Nettetal unter Telefon 02153/958814 erhältlich.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Tanja Jansen ist neue SPD-Vorsitzende

Einen Wechsel in der Parteispitze vollzog die SPD Nettetal am vergangenen Samstag. Tanja Jansen (38) aus Lobberich wurde bei der Jahreshauptsammlung zur neuen Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Nettetal gewählt.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Lasst uns über Gärten reden

Gemeinsam haben die Kreis-Volkshochschule und der Nabu eine Gesprächsrunde ins Leben gerufen. An jedem vierten Dienstag eines Monats treffen sich auf dem Naturschutzhof Gartenfreunde zum Fachsimpeln.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Reitsport: Starke Konkurrenz stoppt hiesige Gespanne

An der Luthemühle in Lobberich gab es ausschließlich Siege auswärtiger Fahrer.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


28. März


Kinder in Reisedokumenten der Eltern

Ab dem 26. Juni werden die EU-Mitgliedstaaten verpflichtet, Pässe für Kinder in Form von Einzeldokumenten auszustellen. Dies hat zur Folge, dass alle Kindereinträge im Reisepass der Eltern mit Ablauf des 25. Juni ungültig werden und das Kind somit unter Vorlage des Elternreisepasses nicht mehr zum Grenzübertritt berechtigt ist. Deshalb müssen zukünftig alle Kinder bereits ab ihrer Geburt bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument wie einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument uneingeschränkt gültig, die Streichung des Kindereintrages ist nicht erforderlich. Um längere Wartezeiten vor den Sommerferien zu vermeiden, rät der Bürgerservice der Stadt Nettetal dazu, rechtzeitig entsprechende Einzeldokumente zu beantragen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Kolls letzter Anruf in der Werner-Jaeger-Halle

Mit einem hochbrisanten Bühnenwerk geht am Sonntag, 15. April um 20 Uhr das Abonnement 2 der Theatersaison 2011 / 2012 in der Werner-Jaeger-Halle, zu Ende. Auf dem Spielplan steht das Ein-Personen-Stück „Kolls letzter Anruf“ des international bekannten und preisgekrönten Theaterautors Joshua Sobol, der das Stück auch selbst inszeniert hat. In der Rolle des Anwalts Koll ist Gregory B. Waldis zu erleben.

Der Anwalt Miki Koll hat nicht nur einen Prozess verloren, sondern – nicht gerade zimperlich in seinen Methoden – zusätzlich wegen Ehrverletzung des Richters eine einjährige Gefängnisstrafe aufgebrummt bekommen. In den letzten Minuten vor dem Haftantritt erreicht ihn auf dem Mobiltelefon ein Anruf, der ihn elektrisiert. Durch neue, sensationelle Beweise scheint die Wiederaufnahme des Verfahrens möglich. Worum ging es? Um einen Korruptionsskandal mit fatalen Folgen. Sein Mandant, ein Wissenschaftler, hatte die lebensbedrohenden Nebenwirkungen eines Medikaments öffentlich gemacht – wurde aber von dem beschuldigten Pharmakonzern ruiniert und in den Selbstmord getrieben. Jetzt erfährt Koll, dass das Medikament vom Markt genommen wird und dass der Prozess eine Farce war, dessen Ausgang durch illegale Absprachen des beteiligten Chemiegiganten und des Richters manipuliert war. Unter Hochdruck versucht Koll in der knappen Zeit, bevor sich die Gefängnistore für ein Jahr hinter ihm schließen, eine Wiederaufnahme des Prozesses mit der Witwe des Wissenschaftlers als Anklägerin in die Wege zu leiten.


Gregory B. Waldis  als Anwalt Miki Koll (Foto: Bernd-Böhner)

Mit großer Virtuosität variiert Sobol den klassischen Monolog geschickt und mit Hochspannung. Dabei schafft er es, Kolls Telefonpartnern geradezu bestürzende plastische Konturen zu geben. Durch einzelne kleine Enthüllungssplitter kann das Publikum bis zur letzten Minute mitfiebern, ob Koll es schafft, seiner Strafe zu entgehen. Ohne es zu verraten: Minutiös getimt wie ein Katastrophenfilm laufen die Telefongespräche unaufhaltsam auf den großen Knall zu.

Eintrittskarten sind zum Preis von 11 bis 22 Euro bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 0 21 53 / 9 58 80, E-Mail netteagentur@nettetal.de erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligen- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 7 bis 14 Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Naturpark Schwalm-Nette: Radeln durchs Grenzland

Eine Radtour durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet bietet der Naturpark Schwalm-Nette wöchtentlich an. Natur, Kultur, Modernes und Historisches gibt es zu entdecken. Hans Bäumges vom Nettetaler Radlertreff führt die Gruppe. Treffpunkt ist jeden Dienstag um 14.30 Uhr an der Ecke Windmühlenweg/Mühlenstraße in Lobberich. Die Rückkehr ist für 18 Uhr geplant. Info unter Telefon 02153/70531. www.naturparkschwalm-nette.de
(Quelle:Naturpark Schwalm-Nette)


Geradelt wird bei jedem Wetter

Karl Engbrocks organisiert wöchentliche Fahrradtouren für den Verein Niederrhein. Auch im Winter wird die schöne Landschaft erkundet. Einmal im Jahr gibt es auch eine Tour in andere Regionen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Erika Lenzen gewinnt mit Nadine

Das Kutschturnier des Pferdesportverbandes Kreis Viersen in der großen Reithalle an der Lüthemühle war im vergangenen Jahr ausgefallen. Es gab zu wenig Meldungen. Nun reisten die Gespannfahrer von weither an und stellten fest: Es ist ein von Fahrern für Fahrer gut organisiertes Turnier.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Rollerfahrer schwer verletzt

In Nettetal-Lobberich ist am Montag gegen 17.15 Uhr ein Rollerfahrer auf der Landstraße 313 schwer verletzt worden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Diesmal ging viel weniger zu Bruch

Das strikte Glasverbot, Zugangskontrollen zum Rathaus und massive Präsenz von Polizei, Ordnungskräften sowie Jugendamt, Streetwork und Mitarbeitern der Freizeiteinrichtungen haben sich beim Altweibersturm auf das Rathaus ausgezahlt. Dies berichtete die Verwaltung jetzt dem Ausschuss für öffentliche Sicherheit.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


27. März:


CDU: Berger und Optendrenk

Kempener Parteichefin Eva Theuerkauf scheiterte gestern mit ihrer Bewerbung um eine Landtagskandidatur. Sie unterlag ihrem Kreisvorsitzenden Marcus Optendrenk mit 167 zu 394 Stimmen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kreis-CDU: Optendrenk macht das Rennen

Vorsitzender schlägt die Kempener Parteichefin Eva Theuerkauf mit 394 zu 167 Stimmen.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


SPD: Tanja Jansen ist neue Partei-Vorsitzende

Bei der Jahreshauptversammlung wird Renate Dyck als Fraktions-Chefin vorgestellt. Deren Vor-Vorgänger Christian Schürmann will für den Landtag kandidieren.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


FDP: Heinz Lehmann verabschiedet

Vorsitzender des Ortsverbandes bleibt Dieter Lehmann.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


26. März


SPD wechselt Spitze aus

Tanja Jansen ist die neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Nettetal. Die junge Frau aus Lobberich löste die langjährige Vorsitzende Claudia Winands ab, die nicht erneut für den Vorsitz kandidierte. Wenige Tage zuvor war Renate Dyck wieder zur Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat gewählt worden. Sie ersetzt Arno Melchert, der die Aufgabe vor wenigen Monaten kommissarisch von Christian Schürmann übernommen hatte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Nettetaler FDP verbreitet große Zuversicht

Der schon länger geplante Ortsparteitag der FDP Nettetal mutierte unversehens zur Vorbereitung auf die Landtagswahl am 13. Mai. Kreisvorsitzender Wolfgang Lochner aus Kempen und der bisherige Landtagsabgeordnete Dietmar Brockes aus Brüggen deckten keine Mäntelchen um die schlechte Außenwahrnehmung ihrer Partei in jüngster Zeit.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


23. März


Gäste aus Caudebec suchen Gastfamilien

Über das Pfingstwochenende, das heißt von Freitag, 25. Mai bis Montag, 28. Mai, wird eine Delegation aus Caudebec-en-Caux in Nettetal erwartet. Einige Familien und Ehepaare, die zum ersten Mal nach Nettetal kommen, suchen noch Gastfamilien. Die jeweils zwischen 30 und 80 Jahre alten Ehepaare freuen sich besonders über Gastgeber gleichen Alters. Beim gemeinsamen Pfingstwochenende wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, das den Besuch der Floriade genauso beinhaltet, wie einen Familientag oder einen Festabend für alle Teilnehmer. Information sind bei der NetteAgentur der Stadt Nettetal unter der Telefonnummer 0 21 53 / 95 88 14 erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Pampers-Segen für die Eltern von Drillingen

Ein Jahr muss Familie Schrömges nicht für Windeln bezahlen. Das übernehmen Schützen aus Hinsbeck und Lobberich sowie der Malteser Hilfsdienst.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


22. März


Ein Jahr Pampers für Drillings-Eltern

„Wir sind sehr, sehr glücklich über diese Aktion“, freute sich eine überraschte Christina Schrömges am vergangenen Freitag.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Spannende Aktionen zum Thema Wasser

Am vergangenen Freitag drehte sich zwei Schulstunden lang in den dritten Klassen der Gemeinschaftsgrundschule Lobberich alles rund um das nasse Element. „Wasser kommt bei Kindern an: Jeder braucht es, jeder kennt es. Zudem ist Wasser mit einem hohen Spaßfaktor verbunden“, weiß Harald Rothen, Prokurist bei den Stadtwerken. „Führen wir die Kinder spielerisch - mit spannenden Aktionen und reichlich Spaß - an die Umweltthemen heran, hoffen wir, dass sich dieses Wissen nachhaltig im Gedächtnis der Kinder einprägt und Einfluss hat auf ihr Handeln.“
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Keine Sonderbusse mehr zu Karneval

Eine positive Bilanz zog der Erste Beigeordnete Armin Schönfelder im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung angesichts der Änderungen beim Rathaussturm an Altweiberdonnerstag.

Neben einer geänderten Anfangszeit (16.11 Uhr) hatte die Stadt zudem ein Glasverbot rund um den Doerkesplatz erlassen und den Zugang zum Rathaus - auch für die Karnevalsvereine - massiv beschränkt. Der Einsatz von drei Sonderbussen hat sich als aufgrund der geringen Nutzung als zu kostspielig erwiesen. „Das werden wir nächstes Jahr nicht mehr machen“, so Schönfelder.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Optendrenk droht nicht mit Rücktritt

Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Marcus Optendrenk wird im Amt bleiben, auch wenn die Mitglieder ihn nicht als Kandidaten für die Landtagswahl am 13. Mai nominieren sollten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Schluss mit Nettigkeiten

Vandalismus, Raserei in Ortschaften, wildes Parken, Glasscherben auf Spielplätzen, beschmierte Wände und Unrat, wohin man schaut: Die Stadt schlägt eine härtere Gangart mit Strafen gegen grassierende Unordnung ein.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Immer die Balance wahren

Die Balance zwischen den sechs Nettetaler Stadtteilen zu wahren, ist die Herausforderung, der sich Markus Grühn und seine Mitarbeiter immer wieder stellen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Planen durch Gespräche

Die Arbeit der Stadtplaner im Nettetaler Rathaus besteht aus mehr als zeichnen. Damit ihre Pläne umgesetzt werden können, sind im Vorfeld Gespräche mit Anwohnern, Investoren und anderen Behörden nötig.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ampelschaltung am Fenland-Ring sorgt für Staus und Kosten

Die Staus am Fenland-Ring reißen nicht ab. Jede Änderung der Ampelphasen kostet die Stadt wegen eines falschen Gutachtens 3000 Euro.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


21. März


??? ermitteln

Am Donnerstag, 29. März um 15 Uhr ermitteln sie in Nettetal: Die Drei ??? Kids! Das Theater auf Tour kommt mit „Der singende Geist“, nach dem gleichnamigen Buch von Ulf Blanck und Boris Pfeiffer, in die Werner-Jaeger-Halle. Das Stück wird empfohlen für Kinder ab 5 Jahren.

Die drei ??? stecken in einem neuen schwierigem Fall. Justus, Peter und Bob können kaum glauben, was Onkel Titus da auf einer Auktion ersteigert hat: Zum Schrecken von Tante Mathilda, steht plötzlich eine hässliche alte Standuhr auf dem Schrottplatz. Doch dann ertönt aus der Uhr eine geisterhafte Stimme mit einem rätselhaften Lied. Und plötzlich tauchen dunkle Gestalten auf dem berühmten Schrottplatz in Rocky Beach auf. Sie alle scheinen auf der Suche nach dem Geheimnis des singenden Geistes zu sein... Was hat die Geisterstimme mit dem heldenhaften Retter der Stadt, Fred Fireman, zu tun? Was weiß das geheimnisvolle Mädchen, das sich an der Uhr zu schaffen macht? Und steckt hinter der Geschichte etwa wirklich der Erzfeind der drei ???, Skinny Norris? Die drei ??? Justus, Peter und Bob müssen ihr gesamtes detektivisches Können aufbieten, um diesen spannenden Fall zu lösen.

Noch sind einige Restkarten zum Preis von 5 Euro bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 0 21 53 / 9 58 80, E-Mail netteagentur@nettetal.de erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


20. März


Ehrungen für Blutspender

Karl Heinz Hüskes und andere Blutspender geehrt.

Männer und Frauen, die zusammen insgesamt 1025-Mal Blut gespendet haben, wurden im Lobbericher DRK-Heim geehrt. Es gab Urkunden, Präsente und Ehrennadeln. Heraus ragte Karl Heinz Hüskes (60), der auf 125 Blutspenden zurückblicken kann.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Werner-Jaeger-Halle: Aufführung „Licht im Dunkeln“

In „Licht im Dunkeln“ lernt die taubblinde Helen Lesen und Scheiben. Die Zuschauer in der Jaeger-Halle sahen ein bedrückendes Stück.

Helen Keller (1880 bis 1968) verkörperte auf sehr spezielle Weise den amerikanischen Traum: Blind und stumm, lernte sie als Siebenjährige Lesen und Schreiben, wurde Autorin und brachte es auch durch ihr soziales Engagement zu Ruhm und größter Anerkennung. „Licht im Dunkel“ (...) beleuchtet auf zum Teil brutal-bedrückende Weise die entscheidende Phase im Leben von Helen.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Acht komplette Räder von Pkw entwendet

Unbekannte Täter gelangten in der Zeit von Montag, 18.30 Uhr bis Dienstag, 06.50 Uhr durch Überwinden der  Einfriedung auf das Außengelände eines Autohauses auf der Süchtelner Straße. An zwei Neufahrzeugen, einem Opel Astra GTC und einem Opel Zafira Tourer, wurden sämtliche Räder abmontiert und entwendet. Dazu wurden die Fz. auf vor Ort vorgefundenen Mauerwerkssteinen  "aufgebockt", wodurch auch Schäden an den Karosserien entstanden. Bei den entwendeten Rädern handelt es sich um Markenreifen auf  hochwertigen Alu-Felgen der Größen 19 und 20 Zoll. Der Wert der Beute beträgt mehrere Tausend Euro. Die Polizei fragt, wer in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet oder andere sachdienliche Hinweise an die Kripo Nettetal unter 02162- 377-0 geben kann.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Lesen Sie auch den passenden Bericht in der Westdeutschen Zeitung


Werner-Jaeger-Halle: Aufführung „Licht im Dunkeln“

In „Licht im Dunkeln“ lernt die taubblinde Helen Lesen und Scheiben. Die Zuschauer in der Jaeger-Halle sahen ein bedrückendes Stück.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Ehrungen für Blutspender

Männer und Frauen, die zusammen insgesamt 1025-Mal Blut gespendet haben, wurden im Lobbericher DRK-Heim geehrt. Es gab Urkunden, Präsente und Ehrennadeln. Heraus ragte Karl Heinz Hüskes (60), der auf 125 Blutspenden zurückblicken kann.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


19. März


Wilde Kräuter

Der Naturpark Schwalm-Nette bietet am 28. März, von 18 bis 19.30 Uhr eine Wanderung durch die Wiesen und Wälder des Naturschutzhofes an. Gabriele Heckmanns erzählt den Teilnehmern des Rundgangs, wo man wilde Kräuter findet und wie man sie verwenden kann. Interessierte treffen sich am NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Anmeldung und Information unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Optendrenk oder Theuerkauf

Der langjährige Landtagsabgeordnete Christian Weisbrich wird am 13. Mai nicht kandidieren. Um seine Nachfolge in der CDU bewerben sich der Nettetaler Kreisvorsitzende Dr. Marcus Optendrenk und Eva Theuerkauf aus Kempen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sprachförderung kann man nicht erzwingen

"Man kann ein Kamel zur Tränke führen – aber trinken muss es alleine", dieses Bild bemühte Christa Geritz (WIN-Fraktion) in der jüngsten Sitzung des Integrationsrats. Dort war berichtet worden, dass 16- bis 18-jährige Berufsschüler mit Migrationshintergrund kaum Interesse an freiwilligen Sprachförderkursen haben. Zuvor hatte Vera Gäbler (CDU) nachgefragt, ob mehr "Einwirkung durch die Schule" zu mehr Erfolg führen könne.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


17. März


9. KARTENSONNTAG IN NETTETAL AM 25.MÄRZ 2012

" Kaufen Sie mit einem Lächeln " heißt es seit mehr als acht Jahren in ganz Nettetal. Seit dem wird mit der NetteCard gepunktet, gewonnen und bezahlt.

Über 50 Einzelhändler und über 20 Handwerker in Nettetal gewähren ihren Kunden Rabatt und schreiben diesen der ganz persönlichen NetteCard gut. Dass sich die Vorteile der Bonuskarte inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus herumgesprochen haben, zeigt die Anzahl der bisher ausgegebenen Karten. Über 18.000 NetteCard´s werden mittlerweile regelmäßig bepunktet.

Der Kartensonntag und die damit verbundene Verlosung fand in den letzten Jahren als erstes, Ortsteil übergreifendes Event großen Anklang. Der Verein NettePunkt, gemeinsam mit den Werbegemeinschaften der drei Ortsteile Breyell, Kaldenkirchen und Lobberich, hat sich entschlossen, den Kunden diesen besonderen Einkaufstag auch in diesem Jahr wieder anzubieten.

Am Sonntag, dem 25. März 2012 geben die Nettetaler Einzelhändler ihren Kunden von 13 Uhr bis 18 Uhr die Möglichkeit sich in den Geschäften über die neuesten Frühjahrstrends zu informieren, zu stöbern einzukaufen und natürlich zu gewinnen.

Auch in diesem Jahr findet anlässlich des Kartensonntages wieder eine große Verlosung mit attraktiven Preisen statt, die für den NetteCard-Kunden kostenlos ist.

Dem Inhaber einer NetteCard werden in jedem teilnehmenden NetteCard-Geschäft 20 Lose kostenlos gutgeschrieben, ein Einkauf muss damit nicht verbunden sein.

Gewinne im Gesamtwert von über 2.000,-€ - Hauptpreis ein Reisegutschein im Wert von 800,-€

Über 40 attraktive Gewinne werden verlost. Neben Kartenguthaben winken Gourmetgutscheine (Restaurant Lüthemühle und Haus Seerose), Buchgutscheine im Wert von 10,- bis 100,-€ und als Hauptgewinn verlost der NettePunkt einen Reisegutschein im Wert von 800,-€.

Insgesamt warten auf Sie Gewinne im Wert von über 2.000,-€.

Lernen sie an diesem Sonntag Nettetal und die Mitglieder der NetteCard kennen und überzeugen sie sich von dem großen Angebot, der freundlichen Bedienung und der kompetenten Beratung in den Geschäften der NetteCard.

Neben der großen Verlosung des Vereines NettePunkt präsentieren sich an diesem Tag auch die Werberinge der einzelnen Ortsteile ganz besonders. Sie halten für ihre Kunden die eine oder andere Überraschung bereit, die den Tag garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

LOBBERICH BLÜHT

Die Lobbericher Innenstadt ist fast wieder barrierefrei und die Kunden können wieder ungestört auf das umfangreiche Angebot der Mitglieder des Lobbericher Werberinges zurück greifen.

Einige neue Fachgeschäfte, die Ludbach-Passage und eine frühlingshafte Blumendekoration sorgen für ein besonderes Flair.

Natürlich bieten der Lobbericher Einzelhandel und insbesondere die Mitglieder des Lobbericher Werberinges seinen Kunden an diesem Tag tolle Angebote mit den aktuellen Modetrends und den gewohnt guten Service in Sachen Beratung und Freundlichkeit

Neben dem Einzelhandel lädt natürlich die Lobbericher Gastronomie mit ihren zahlreichen Cafés, Eisdielen und Gaststätten zu einer Pause beim Einkaufsbummel ein.
(Quelle: Nettepunkt e.V.)


Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Ein 65-jähriger Taxifahrer aus Mönchengladbach befuhr am frühen  Samstagmorgen, gegen 05.35 Uhr, mit seinem Taxi die L 373 von der BAB A 61 kommend in Fahrtrichtung Hinsbeck. Hinter der Kreuzung Dyck  überholte er in einer langgezogenen Linkskurve einen Lkw trotz  Überholverbot. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw, welcher von einem 45-jährigen Nettetaler geführt wurde. Der Pkw-Fahrer wurde schwerverletzt dem KH Nettetal zugeführt, die beiden Fahrgäste, ein 31-jähriger Mann aus Aachen und ein 27-jähriger Mann  aus Bergisch-Gladbach wurden leichtverletzt dem KH Dülken zugeführt. Der Taxifahrer sucht leichtverletzt selber einen Arzt auf. Die L 373 war bis 07:15 Uhr zur Unfallaufnahme gesperrt.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Lesen Sie auch den Bericht der Westdeutschen Zeitung und der Rheinischen Post


Kinder sporteln integrativ

Die Behinderten-Sportgemeinschaft will nun auch behinderte und nicht behinderte Kinder zusammenbringen. Dazu werden drei Gruppen mit dem Schwerpunkt Koordinations- und Gleichgewichtsförderung gegründet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


16. März


Pfarren müssen bei Immobilien sparen

Spätestens nächstes Jahr soll entschieden werden, auf welche Gebäude verzichtet wird.

Bei der Pfarrversammlung von St. Sebastian in Lobberich informierte Stephan Cloerkes vom Pfarrgemeinderat (PGR) über einen ersten Info-Abend zu „Kim“ (Kirchliches Immobilien Management). Demnach soll spätestens 2013 auf der Nettetaler GdG-Ebene (Gemeinschaft der Gemeinden) entschieden werden, welche Immobilien aufgegeben werden sollen. Zur Diskussion stehen Kirchen, Kapellen, Pfarrheime, sakrale und Diensträume.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


15. März


Gutes Zeugnis beim Schuldenbericht

Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) stellt der Stadt Nettetal ein gutes Zeugnis aus. Das Institut hat im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein die Haushalte der Gemeinden genauer unter die Lupe genommen
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


„nebenWege“ Nettetaler Künstler zeigen ihre Werke

Auch in diesem Jahr laden Nettetaler Künstler wieder zu einer themenbezogenen Gemeinschaftsausstellung ein.

Die Ausstellung steht dieses Mal unter dem Motto „nebenWege“.

Alle gezeigten Arbeiten wurden speziell für diese Ausstellung neu geschaffen. Es beteiligen sich: Christa Rosa Wolff, Andrea Thielen, Karl Siewert, Barbara Rütten, Brigitte Minten-Rathner, Salvatore Minten, Gert Kampendonk und Marile Heinen.

Die Ausstellung ist zu sehen von Samstag, 24. März bis Freitag, 27. April, täglich von 10 bis 18 Uhr, in der Galerie im Städtischen Krankenhaus Nettetal, Sassenfelder Kirchweg 1, Lobberich.

Die Ausstellungseröffnung nimmt Bürgermeister Christian Wagner am Samstag, 24. März, um 18 Uhr vor. Alle Bürger sind eingeladen.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Die Quote im Nacken

Eng könnte es werden bei der Betreuung von Kindern unter drei Jahren (U3) in Nettetal. Zwar gibt es genug Kindergartenplätze. Aber beantragte Fördergelder, etwa für Umbaumaßnahmen zur U3-Betreuung, fließen nicht.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Human Plus hilft jetzt auch in Tunesien

Ein Jahr nach dem Proteststurm abertausender wütender tunesischer Bürger wird der Mangel im nordafrikanischen Staat umso deutlicher. Durch Kontakte mit dem tunesischen Konsul in München, Dr. Ben Soltana Nasr, erfuhr die Nettetaler Hilfsorganisation „Human Plus“ von den katastrophalen Zuständen im Land.

„In den Krankenhäusern fehlen die notwenigsten medizinischen Geräte zur Dialyse, Anästhesie und für Operationen sowie Arzneimittel für die Apotheken“, berichtet Anestis Ioannidis, Präsident von „Human Plus“.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Ortsparteitag der FDP in Hinsbeck

Die FDP Nettetal lädt zum Ortsparteitag ein am Freitag, 23. März, 19 Uhr, im Forsthaus Hombergen, Krickenbecker Allee 7 in Hinsbeck.

Nach den verschiedenen Berichten stehen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Zwischen den einzelnen Tagesordnungspunkten sind Vorträge vom Kreisverbandsvorsitzendem Wolfgang Lochner und MdL Dietmar Brockes vorgesehen.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Excel-Anwendungen selbst programmieren

Programmieren mit Excel können die Teilnehmer eines Kurses der Kreis-Volkshochschule Viersen lernen. Dozent Werner Pawlicki erklärt zunächst die Grundlagen der Programmierung mit Visual Basic und zeigt Interessierten, wie sie Abläufe und einfache Programme zur Steuerung einer Excel-Anwendung selbst schreiben können. Das Seminar findet statt am Samstag, 24., und Sonntag, 25. März, jeweils von 9 bis 16 Uhr, in der Lobbericher Residenz, Burgstraße 9. Die Teilnahme kostet 53, ermäßigt 39 Euro. Gute Excel-Kenntnisse sind Voraussetzung. Auskunft und Anmeldung bei der Viersener Geschäftsstelle der Kreis-VHS unter Telefon 02162/9348-15 oder -0.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Uneinigkeit über Schulsystem in Nettetal

Sekundarschule, größere oder eine zweite Gesamtschule? Die Entscheidung steht aus.

Braucht Nettetal eine Sekundarschule? Diese Frage stellt sich der städtische Ausschuss für Schule, Sport und Stiftungen. Für den 1. Beigeordneten Armin Schönfelder steht fest: „Die Sekundarschule wäre das Ende des gegliederten Schulsystems in Nettetal.“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


14. März


Was das Internet so alles bietet

Bankgeschäfte von zu Hause erledigen? Die nächste Reise vom Sofa aus buchen? Shoppen ohne vor die Tür zu gehen? Das Internet steckt voller Möglichkeiten. Was möglich ist und wie es geht, lernen die Teilnehmer eines Kurses der Kreis-Volkshochschule Viersen. Dozentin Heike Löscher legt besonderen Wert auf Sicherheit im Netz. Der Kurs findet viermal montags und mittwochs, jeweils von 8.45 bis 12 Uhr, in der Lobbericher Residenz, Burgstraße 9, statt. Beginn ist am 19. März. Die Teilnahme kostet 53, ermäßigt 39 Euro. Info und Anmeldung bei der Viersener Geschäftsstelle der Kreis-VHS unter Telefon 02162/9348-15 oder -0.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


In Ruhe an einen Tisch setzen

Ehe Streithähne vor Gericht ziehen, kann der Weg über ein Schlichtungsverfahren mit Schiedsleuten viel Geld, Zeit und Ärger ersparen. In Nettetal üben zwei Frauen die ehrenamtliche Aufgabe seit vielen Jahren aus.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


13. März


Pierburg nach Breyell auf die grüne Wiese?

Die Stadt Nettetal bietet dem Automobilzulieferer das frühere MEG-Grundstück an der Dülkener Straße in Breyell an. Pierburg will Neuss und Nettetal an einem Standort zusammenfassen. Es droht auch der Abzug ins Ausland.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


12. März

Kein "KK" neben "VIE"

Der Verkehrsausschuss des Kreistages lehnt es ab, das Kennzeichen des früheren Kreises Kempen-Krefeld wieder zu ermöglichen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


09. März


Freispruch für Milchbauern

Das Hauptzollamt warf Nettetaler Milchbauern vor, innerhalb von vier Jahren knapp 4,1 Mio. Euro an Steuern hinterzogen zu haben. Das Finanzgericht Düsseldorf und das Landgericht Krefeld sehen keine Beweise.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Großbauer vor Gericht: Leben Berta und Frieda tatsächlich getrennt?

Am Landgericht Krefeld ging es am Donnerstag um die Kuh. Der Zoll beschuldigte einen Großbauern, trickreich Steuern hinterzogen zu haben. Ein Verdacht, der widerlegt wurde.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Bistum will Gebäude abstoßen

Das Kirchliche Immobilien-Management (KIM) entscheidet schon im kommenden Jahr über die Zukunft von Kirchen, Kapellen, Pfarrheimen und Dienstwohnungen. Das Bistum kürzt seine Unterhaltungsgelder um ein Drittel.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


8. März


Bistum will nur noch eine Gemeinde

Die Pfarrversammlung in Lobberich beschäftigte sich mit der Frage, wie die Zukunft aussehen wird. Die Zuspitzung auf eine Gemeinde Nettetal mit nur noch einem Rat und einem Vorstand geht vielen aktiven Mitgliedern zu weit - dies ist jedoch die Forderung des Bistums.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


VHS-Kurs: Surfen im Internet

Surfen im Internet können Anfänger in einem Kurs der Kreis-Volkshochschule Viersen lernen.

An vier Terminen erklärt Dozentin Heike Löscher den Teilnehmern alles Wissenswerte und zeigt, was möglich ist. Der Kurs findet je zweimal montags und mittwochs, jeweils von 8.45 bis 12 Uhr, in der Lobbericher Residenz, Burgstraße 9, statt. Beginn ist am 5. März. Grundkenntnisse in der Datenverarbeitung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme kostet 67, ermäßigt 53 Euro. Auskunft und Anmeldung bei der Viersener Geschäftsstelle der Kreis-VHS unter Telefon 02162/934815.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


nebenWege – Gemeinschaftsausstellung Nettetaler Künstler

Auch in diesem Jahr laden Nettetaler Künstler wieder zu einer themenbezogenen Gemeinschaftsausstellung ein. Die Ausstellung steht dieses Mal unter dem Motto „nebenWege“. Alle gezeigten Arbeiten wurden speziell für diese Ausstellung neu geschaffen. Es beteiligen sich: Christa Rosa Wolff, Andrea Thielen, Karl Siewert, Barbara Rütten, Brigitte Minten-Rathner, Salvatore Minten, Gert Kampendonk und Marile Heinen.

Die Ausstellung ist zu sehen von Samstag, 24. März bis Freitag, 27. April, täglich von 10 bis 18 Uhr, in der Galerie im Städtischen Krankenhaus Nettetal, Sassenfelder Kirchweg 1, Nettetal-Lobberich. Die Ausstellungseröffnung nimmt Bürgermeister Christian Wagner am 24. März um 18 Uhr vor.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Sebastian Pufpaff mit „Warum!“ in der Werner-Jaeger-Halle


Sebastian Pufpaff

Am Donnerstag, 22. März um 20 Uhr gibt sich der George Clooney des deutschen Kabaretts in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, die Ehre. Dann steht Sebastian Pufpaff dort mit seinem aktuellen Programm „Warum!“ auf der Bühne.

Eigentlich ist Pupaffs Programm aber gar kein richtiges Programm, sondern eine Sichtweise oder eine ganz persönliche Meinung. Der Abend fängt irgendwo an und hört irgendwo auf. Was dazwischen geschieht, kann man schlecht in Worte fassen. Pufpaff ist scharfzüngig und lästermäulig. Mit viel Ironie und Sarkasmus wagt er einen Blick auf die Welt, ohne sich selbst allzu ernst zu nehmen. Erhobener Zeigefinger? Wenn, dann nur gegen sich selbst. Pufpaff entfaltet eine Bühnenpräsenz, die sein Publikum von Anfang an fesselt. Dank seines unverkennbaren Charmes - und natürlich auch, weil er das Zwerchfell attackiert - lässt ihm das Publikum die eine oder andere Gemeinheit gerne durchgehen.

Eintrittskarten für diesen wahrhaft außergewöhnlichen Abend gibt es für 16 Euro, ermäßigt 10 Euro, bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 0 21 53 / 9 58 80, E-Mail netteagentur@nettetal.de.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


7. März


Rosen und Truden zum Weltfrauentag

In jedem Jahr am 8. März findet der internationale Frauentag statt. An diesem Tag, der auch "Weltfrauentag", "Tag der Frau" oder "Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau" genannt wird, finden weltweit Veranstaltungen statt, die von Frauenrechtsorganisationen initiiert werden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Rollerfahrer wollte sich Kontrolle entziehen

Weil er seinen Roller frisiert hatte, hat ein 17-Jähriger Lobbericher am Mittwoch versucht einer Polizeikontrolle in Mönchengladbach an der Hardter Straße zu entkommen. Auch als ein Polizist ihn festhielt, gab er nicht auf. Schließlich stürzten beide zu Boden, wie die Polizei mitteilte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Der Weg zur Einheitskirche?

Die Pfarrversammlung in Lobberich beschäftigte sich mit der Frage, wie die Zukunft aussehen wird. Die Zuspitzung auf eine Gemeinde Nettetal mit nur noch einem Rat und einem Vorstand geht vielen aktiven Mitgliedern zu weit.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Pfarrgemeinderat: „Zukunft sieht nicht rosig aus“

Gibt es 2013 nur noch einen GdG-Rat für ganz Nettetal?

(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


6. März


Burnout – Ursachen, Symptome und Lösungen

Burnout ist in aller Munde. Was ist das eigentlich und wie kann ich mich dagegen wappnen? In einem Vortrag der Kreis-Volkshochschule Viersen gibt Rainer Spallek die Antworten. Der Referent erklärt Ursachen und Symptome und geht auf Lösungen ein. Schwerpunkt ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit, Kontakten und geistiger und körperlicher Nahrung. Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 21. März, um 20 Uhr im Lobbericher Rhein-Maas Berufskolleg, Färberstraße 5. Der Eintritt kostet 3, ermäßigt 2,50 Euro.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Retrospektive des Künstlers Hartmut Mirbach
in der Galerie Werner-Jaeger-Halle zu sehen

Am Freitag, 16. März um 20 Uhr wird mit der Retrospektive des Nettetaler Künstlers Hartmut Mirbach eine ganz besondere Ausstellung in der Städtischen Galerie Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich, eröffnet. Ganz besonders deshalb, weil Hartmut Mirbach einen nahen Bezug zum Werner-Jaeger-Gymnasium hatte: Bis zum Frühjahr 2010 arbeitete er dort als Fachlehrer und Kunsterzieher. Anlässlich der Ausstellungseröffnung wird der Schule nun eine Arbeit des 2011 verstorbenen Künstlers übergeben. Die Kunsthistorikerin Eva-Marie Ehrig wird eine Einführung in die Arbeiten Mirbachs geben. Den musikalischen Rahmen bilden verschiedene Ensembles vom Werner-Jaeger-Gymnasium. Die Ausstellung kann bis zum 6. Mai jeweils mittwochs, samstags uns sonntags von 15 bis 17 Uhr besucht werden.

Hartmut Mirbach, geboren 1949, verstorben am 13. Juni 2011, studierte von 1970 bis 1976 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei Joseph Beuys, Erwin Heerich und Werner Spies. Es folgten Studienaufenthalte in der Toskana und die Auseinandersetzung mit der themenbezogenen Fotografie. Seit 1995 arbeitete Hartmut Mirbach an der computertechnischen Weiterentwicklung von Kunstprojekten. Ab 2001 entstanden Arbeiten zu einer großangelegten Werkgruppe mit Aquarellen als Zitate aus Kunstgeschichte und Trivialbereich.

Seit 1973 hat Hartmut Mirbach seine Arbeiten in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen, unter anderem im Culturel Centrum Venray in den Niederlanden, in der Städtischen Galerie im Park Viersen und mehrfach in der Städtischen Galerie Werner-Jaeger-Halle der Öffentlichkeit präsentiert. Zudem konnte Mirbach auf verschiedene Buchveröffentlichungen und die Mitarbeit an Katalogen für Künstler und Museen verweisen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Rokal-Sammler tauschen in der Dorenburg

Niederrheinisches Freilichtmuseum: Messe der Modelleisenbahner am 11. März

Miniatur-Lokomotiven, -Gleise und -Häuser aus Nettetal lassen die Herzen der Modelleisenbahner höher schlagen. Nach dem zweiten Weltkrieg bis Ende der 70er-Jahre hat die Firma Rokal in Lobberich die Spur-TT-Modelle gefertigt. Bei der Rokal-TT-Börse können Sammler am Sonntag, 11. März, tauschen und kaufen. Das Treffen findet statt im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen in Grefrath, an der Dorenburg 28.

Zwischen 11 und 16 Uhr bieten die Rokal-Freunde Züge und Zubehör an. Sammler machen sich auf die Suche nach Ersatzteilen oder Raritäten und nutzen die Börse zur Kontaktpflege, Beratung und Austausch mit Gleichgesinnten. Zudem können sie das neu gestaltete Spielzeugmuseum des Niederrheinischen Freilichtmuseums erkunden. Auch dort gibt es Modelle aus der Lobbericher Eisenbahnschmiede zu sehen.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Wagner wirbt bei den Bauern

Beim traditionellen Frühstück kurz vor der Frühjahrsbestellung erläuterte der Bürgermeister Landwirten den Gewerbepark Venete und die Initiative Agrobusiness am Niederrhein. Die Gäste warnten ihrerseits vor Flächenfraß.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Erfolge im Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“

Schüler aus Lobberich und Kempen forschen und experimentieren erfolgreich.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


5. März


Naturpark Schwalm-Nette: Obstbäume schneiden

Noch ist es Zeit, den Winterschnitt an Hochstamm-Obstbäumen vorzunehmen. Wie es geht, zeigt NABU-Mitglied Günter Wessels auf dem Naturschutzhof in Lobberich, Sassenfeld 200. Interessierte sind eingeladen. Los geht es am Sonntag, 11. März, um 14 Uhr. Die Veranstaltung bietet der Naturpark Schwalm-Nette an. Info unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Aktion Jubiläumswald 2012

In diesem Frühjahr besteht für alle Nettetaler Bürger wieder die Gelegenheit, in ihrer Stadt einen Baum zu pflanzen. Als Pflanztermine sind Donnerstag, 19. April und Freitag, 20. April, jeweils nachmittags, vorgesehen.

Bereits in den Vorjahren wurden im Stadtgebiet zahlreiche Bäume unter aktiver Beteiligung der Spender und weiterer interessierter Angehöriger und Freunde gepflanzt. Nun hat die Stadt wieder städtische Flächen bereitgestellt. In Breyell liegen diese Flächen am Generationenspielplatz, in Kaldenkirchen hinter dem Friedhof an der alten Kleinbahntrasse, in Lobberich am Nettebruch und in Schaag vor der Schule. Daneben kann in Hinsbeck in die Ginkesweide und in Leuth in verschiedene städtische Grünanlagen gepflanzt werden.

Anlässe zu denen gespendet wurde, gab es bisher reichlich: Runde Geburtstage, die Erste heilige Kommunion, Taufen und Geburten, aber auch Trauerfälle. Denkbar sind Spenden sicherlich auch im Rahmen vieler weiterer Anlässe, wie zum Beispiel bei Hochzeiten, zur Silberhochzeit, bei Volljährigkeit oder zur Konfirmation.

Die Baumpflanzung erfolgt in festlichem Rahmen unter Mithilfe städtischer Mitarbeiter. Den Spendern wird anlässlich der Aktion eine Urkunde überreicht, der Baum, wenn gewünscht, mit einem einfachen Hinweis auf den Spender und die Angabe der Baumart gekennzeichnet. Politik und Stadtverwaltung hoffen, dass die Bürger wieder regen Gebrauch von diesem Angebot machen. „Diese Aktion macht mir persönlich viel Freude. Sie hat mir schon viele Begegnungen mit Bürgern ermöglicht, die mir nachhaltig in Erinnerung geblieben sind. Sei es der Eifer eines Kindes beim ersten Angießen seines Baumes, die stille Freude einer alten Dame und ihrer Angehörigen oder das Gedicht zum Apfelbaum samt Apfelkuchen und passendem Schnäpschen als Erinnerung an einen lieben Verstorbenen“, erklärt Susanne Fritzsche, Technische Beigeordnete der Stadt Nettetal.

In erster Linie bietet sich auf den besonders bereitgestellten Flächen die Pflanzung alter Obstbaumsorten an, da so schnell ein kleiner „Bongert“ zusammenkommt. An einigen Standorten können auch Hochstämme von heimischen Linden, Stieleichen, Eschen, Hainbuchen und Feldahorn gesetzt werden. Die Kosten von 50 Euro für Pflanzgut und Baumgerüst bei Obstbäumen, alternativ 150 Euro bei den anderen Baumarten, bei denen der Baum in der Anschaffung teurer ist, müssen von den Spendern übernommen werden.

Interessenten können sich bis zum 30. März beim NetteBetrieb der Stadt Nettetal, Frau Meinert, Telefon 0 21 53 / 8 98 67 01 melden. Bei der Meldung erfolgt, wenn gewünscht, eine Beratung zur Baumart für den jeweiligen Standort.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Aktionen zum Weltfrauentag

Jedes Jahr am 8. März findet der internationale Frauentag statt. An diesem Tag, der auch Weltfrauentag, Tag der Frau oder Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau genannt wird, finden weltweit Veranstaltungen statt, die von Frauenrechtsorganisationen initiiert werden.

Eher leise wird es in diesem Jahr in Nettetal zugehen. In einer stillen, aber nicht minder wichtigen Geste soll all den Frauen gedacht werden, denen es gesundheitlich gerade nicht so gut geht. Deshalb werden am Donnerstag, 8. März ab 9 Uhr Rosen und Genesungskarten an die Patientinnen des Städtischen Krankenhauses Nettetal verteilt. Die Aktion wird von der neuen Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Nettetal, Birgit Lienen, in Absprache mit Jörg Schneider, Geschäftsführer des Städtischen Krankenhauses Nettetal, durchgeführt.

Etwas schriller kommen dann am Freitag, 9. März, passend zum Weltfrauentag, die Truden daher. Im Rahmen des Besonderen Programms werden die fünf vermeintlich älteren Damen um 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle „Trude träumt von Afrika“ aufführen. Comedy und Percussion pur, bunt und laut.

Der Weltfrauentag entstand in der Zeit um den Ersten Weltkrieg herum im Ringen um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen. Um immer wieder an die Rechte der Frauen zu erinnern und diese Rechte einzufordern, bieten Städte, Vereine und andere Institutionen sehr unterschiedliche Veranstaltungen rund um den 8. März an.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Feuerwehr ist gut gerüstet

Zur Hauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Nettetal zeigte sich der Vize-Kreisbrandmeister Jansen beeindruckt vom Ausbildungsstand in allen Löschzügen. Bürgermeister Wagner dankte für die Bevölkerung.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


4. März


Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nettetal:
Fachlich gut, aber Fitness-Probleme

Im vergangenen Jahr sank die Zahl der Aktiven und der Einsätze.

(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


2. März


Traditionelles Bauernfrühstück bei der Stadt Nettetal

Zur guten Tradition ist das Bauernfrühstück bei der Stadt Nettetal geworden, zu dem Bürgermeister Christian Wagner jetzt wieder ins Rathaus eingeladen hatte. Bei Kaffee und Brötchen konnten sich der stellvertretende Ortslandwirt Andreas Wolfers, der Vorsitzende der Kreisbauernschaft Paul Christian Küskens, der Geschäftsführer der Kreisbauernschaft Ulrich Horstmann, der Landwirtschaftskammer-Dienststellenleiter Kreisstelle Heinsberg / Viersen Dr. Christian Hoffmann, die Vorsitzende der Landfrauen im Kreis Viersen Anna-Maria Slaats, sowie die Vorsitzenden der Landwirte und Landfrauen aus den Nettetaler Stadtteilen über aktuelle Themen informieren und austauschen.

Bürgermeister Christian Wagner nutzte das Beisammensein, um den Anwesenden einen Überblick über die finanzielle Situation der Stadt zu geben. Zentraler Punkt seiner Ausführungen war aber die Vermarktung des Gewerbegebietes VeNeTe. Wagner machte deutlich, dass die nachhaltige qualitativ gute Entwicklung des Gewerbegebietes für ihn höchste Priorität hat. Dabei wolle die Stadt die Marketingaktivitäten für VeNeTe zusammen mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Viersen, unter enger Mitarbeit mit den niederländischen Partnern, auf den Bereich Agrobusiness ausrichten. Wagner nutzte die Gelegenheit dann auch, die Bedeutung dieses Wirtschaftsfeldes für die Region zu verdeutlichen und den Landwirten die Agrobusiness-Initiative Niederrhein vorzustellen.

Doch auch andere Themen kamen beim gemeinsamen Frühstück nicht zu kurz. So wurde auch über den Zustand der Wirtschaftswege, über Ausgleichsflächen und Windräder, über Nachnutzungen von Betriebsanlagen und Altbestandsflächen sowie über Industrie- und Gewerbeflächen allgemein gesprochen. Erneut wiesen die Landwirtschaftsvertreter auf das Problem der Verkotung der Felder und Anbauflächen durch nicht angeleinte Hunde hin.

Andreas Wolfers bedankte sich abschließend beim Verwaltungschef. „Ich hoffe, dass das heutige Datum, der 29. Februar, nicht festgeschrieben wird und wir uns nicht erst in vier Jahren wieder sehen“, bat er mit einem Augenzwinkern.

von links: Dr. Christian Hoffmann, Paul Küskens, Anna-Maria Slaats,
Bürgermeister Christian Wagner, Andreas Wolfers


Der Mann ist ein Gedicht

Das Frühjahrsprogramm des Vereins Nettetaler Literaturtage eröffnet der Kölner Rupert Schieche. Er spielt Lyrik von Ringelnatz bis Gernhard. Es lesen auch das Krimi-Duo Hoeps/Toes, Sebastian Polmans und Johannes Girmes.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Schüler gehen in die Tiefe

Nettetaler Gymnasiasten untersuchten im Rahmen ihrer Schülerakademie in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken den Boden in der Nähe des Lobbericher Wasserwerks. Sie beschäftigen sich mit der Hydrogeologie.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hindernis-Suche mit Kamera

Das Projekt Nette-Barrieren bittet Bürger um Fotos von Missständen: Wo kommen Rollstuhlfahrer nicht durch?

(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


1. März


Barrierefreiheit beginnt am Bordstein

Die neue Ludbach-Passage in Lobberich ist ein Publikums-Magnet. Täglich kommen hunderte Besucher, um in der Passage zu flanieren oder einzukaufen. Seit einigen Wochen dürften es ein paar mehr sein, denn seitdem ist nun endlich auch die Barrierefreiheit bei den Zuwegen gewährleistet.

Die Planer hatten beim Bau wohl nicht an Menschen mit Rollatoren, Krücken oder Rollstühlen gedacht. Bei einem Ortstermin entdeckte die Arbeitsgruppe „barrierefreies Nettetal“, die zum Netzwerk für behinderte Menschen in Nettetal gehört, dass die Bordsteine rund um die Passage zu hoch waren.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Gesamtschule Nettetal muss erneut die Hälfte aller Schüler ablehnen

In der Seenstadt bewirbt sich fast jeder zweite Schüler der Grundschulen um einen Platz an der Gesamtschule. Für das kommende Schuljahr müssen wieder 88 Schüler abgelehnt werden - sie verteilen sich nun auf die anderen Schulen.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Tauschbörse: ROKAL TT in Grefrath

Am Sonntag 11. März, findet im kleinen Saal der Dorenburg, dem Niederrheinisches Freilichtmuseum von 11 Uhr bis 15 Uhr die kleine Tauschbörse der ROKAL-TT- Freunde statt.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Erfolgreich kommunizieren und organisieren mit Outlook

Outlook ist ein E-Mail-Programm. Wie vielseitig man dieses Programm nutzen kann, erklärt Dozent Werner Pawlicki in einem Wochenendseminar der Kreis-Volkshochschule Viersen. Die Themen reichen von der Verwaltung von Kontakten bis hin zum Datenaustausch mit anderen Nutzern. Das Seminar findet am Samstag, 10., und Sonntag, 11. März, jeweils von 9 bis 16 Uhr, in der Lobbericher Residenz, Burgstraße 9, statt. Die Teilnahme kostet 53, ermäßigt 39 Euro. Auskunft und Anmeldung bei der Viersener Geschäftsstelle der Kreis-VHS unter Telefon 02162/9348-15 oder -19.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Pfarrnachrichten

Pfarrer Klaus Dors +

In unseren beiden Pfarrgemeinden St. Peter und St. Sebastian nehmen wir Abschied von Pfarrer Klaus Dors.
Vom Pfaffenwinkel aus hat er, trotz seines Ruhestandes, als guter Hirte in unseren Gemeinden das Pfarrleben lebendig mitgestaltet. Dafür sagen wir Danke. Wir laden ein zum Besuch der Gedenkmesse am Mittwoch, dem 7. März um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Sebastian.

Weltgebetstag der Frauen

Freitag, 2. März 2012, 17.00 Uhr, Brücke "Steht auf für Gerechtigkeit"

Pfarrversammlung

Auf die Pfarrversammlung am Sonntag, dem 4. März 2012 wollen wir noch einmal werbend hinweisen. Beginn ist etwa um 12.15 Uhr im Pfarrzentrum "Brücke".

Folgende Themen sind vorgesehen:

  • Rückblick aus der PGR-Arbeit
  • Bericht aus den Sachausschüssen
  • Wahl der GdG-Räte (Gemeinschaft der Gemeinden)
  • KIM - das Kirchliche Immobilienmanagement

Über eine rege Teilnahme würde sich der Pfarrgemeinderat sehr freuen.

Kindersachenbörse

Am Sonntag, dem 4. März 2012 findet von 12 bis 14 Uhr eine Kindersachenbörse mit Cafeteria und Frühjahrsbasar im Jugendheim Arche statt.

(Quelle: Pfarrgemeinde St. Sebastian)


Medien:

www.lobberich.de (eigene Meldungen)

Grenzland Nachrichten.

Westdeutsche Zeitung
Rheinische Post / RP-online

Extra-Tipp am Sonntag
Stadtspiegel

Pluspunkt Nettetal

Westzeit (Kulturmgazin aus Kaldenkirchen)

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Naturschutzhof
Schachgemeinschaft Nettetal
Stadtverwaltung Nettetal
Naturpark Schwalm-Nette
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

Pfarramt St. Sebastian

Nettepunkt e.V.


frühere Aktualitäten: Februar 2012

Übersicht Aktuelles